Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brötchen gesichert fürs Internationale Frühstück

Katharina Gajewski (v. li.) übergibt die Kofferspardosen mit den Spenden an Constanze Hock-Warmuth und Courage-Mitarbeiterin Agata Wolff, daneben zwei neu zugezogene Neu Wulmstorfer
Das Internationale Frühstück im Mehrgenerationenhaus „Courage“ ist bis auf Weiteres gesichert: Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Neu Wulmstorf, Katharina Gajewski, übergab am vergangenen Mittwoch einen Scheck über 125 Euro an Dr. Constanze Hock-Warmuth, Leiterin des „Courage“, im Rahmen des „Offenen internationalen Treffs“.

Die Spende wurde spontan auf dem Neujahrstreff im Rathaus für das Internationale Frühstück zusammengetragen, das alle vier bis sechs Wochen im „Courage“ stattfindet und an dem jeder teilnehmen kann.

Bisher war das „Courage“ selbst dafür aufgekommen, allerdings hatten Gäste zum Frühstück häufig auch selbst etwas dazu beigetragen. „Für diese kurzfristig geplante Aktion ein schönes Ergebnis“, freute sich Katharina Gajewski.