Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dennis Thran (21) aus Jork fährt bei ADAC Motocross in Elstorf mit

Mit Leidenschaft dabei: Dennis Thran fährt seit neun Jahren Motocross und nimmt am Wochenende am Nordcup in Elstorf teil (Foto: André Hennings)
Thran: "Ich möchte unbeschadet durchkommen"

ab. Jork. Für Dennis Thran wird es an diesem Wochenende wieder spannend: Der 21-jährige Jorker nimmt dieses Wochenende am 23. Norddeutschen ADAC Motocross Cup in Elstorf teil.

Gerade absolviert Dennis Thran eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistik in Hamburg. Am Wochenende fährt er in dieser Saison sein erstes Rennen. Sein Ziel: „Unbeschadet durchkommen und in meiner Klasse unter den ersten fünf landen.“ Eigentlich sei die Strecke in Elstorf „so etwas Ähnliches wie ein Heimspiel“, denn dort habe er schon häufig trainiert, sagt der begeisterte Motocrosser. Doch ein Risiko bleibe immer. „Bei einem Rennen kann jederzeit etwas passieren, worauf man keinen Einfluss hat“, fügt er hinzu.

Seit neun Jahren geht Dennis Thran schon seinem Hobby nach. Mit knapp 13 Jahren habe er angefangen, und das sei spät. „Wer Motocross fährt, hat häufig das erste Mal schon mit vier Jahren auf einem kleinen Motorrad gesessen“, erklärt der Offroad-Biker. Durch seinen Vater, früher selbst ein leidenschaftlicher Motorradfahrer, habe auch er sein Faible für diesen Sport entdeckt. „Meine Eltern unterstützen mich, denn als Azubi könnte ich den Sport nicht finanzieren.“ Außerdem sei sein Vater ein begnadeter Hobbymechaniker, der das Motorrad gut in Schuss halten und reparieren könne.

Auch coachen würde sein Vater ihn. „Wir fahren gemeinsam zu einer Trainingsstrecke und überlegen, wie ich meinen Fahrstil noch verbessern könnte.“ Als sportlichen Ausgleich zum Motocross-Fahren gehe er nur hin und wieder laufen, erzählt der junge Sportler. Auf die Frage, als wie gefährlich er den Motocross-Sport einstuft, antwortet Dennis Thran: „Meine Freunde spielen Fußball und die verletzen sich häufiger.“ Unfälle habe er zum Glück bisher nur einen gehabt: „Zur Anfangszeit bin ich einmal mit dem Motorrad gestürzt, habe mich aber zum Glück nicht schwer verletzt.“ Mit einer leichten Gehirnerschütterung und einer Nierenprellung sei er damals davongekommen.

• Für alle Motocrossfans: Der ADAC Motocross Cup in Elstorf findet an diesem Wochenende in neun unterschiedlichen Klassen - von Kinder- über Damen- bis Senioren- und Quad-Klassen - statt. Ab 8 bis ca. 13 Uhr gibt es Trainings- und Qualifikationsläufe, ab 13.30 Uhr die eigentlichen Rennen.