Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der tägliche Wahnsinn auf der Bundesstraße 3

Blechlawinen während der Rush Hour
bc. Elstorf. Jeden Morgen der gleiche Nerv: Schon auf Höhe des Sportzentrums weit vor dem Elstorfer Ortseingangsschild stockt der Verkehr auf der Bundesstraße 3. Die Blechschlange quält sich im Schneckentempo durchs Dorf. Viele ungeduldige Autofahrer halten es nicht aus, umfahren den Stau im Affenzahn durch die Feldmark, Schwiederstorf und L235 zurück auf die B3. Das ist zwar wesentlich weiter, dauert aber nicht so lange. Zwar ist der werktägliche Rush Hour-Stau nichts Neues in Elstorf, nur die Dimensionen sind seit den Arbeiten an der Ampel in der Ortsmitte (das WOCHENBLATT berichtete) größer.

Ein Grund könnte die neue Schaltung sein. Seit Kurzem dürfen Autofahrer aus Richtung Buxtehude per Grünpfeil links auf die L235 abbiegen. Der Gegenverkehr muss in der Zeit warten. Die Linksabbieger-Regelung ist eigentlich eine gute Idee, wenn nicht die beschriebenen Folgen wären. Die Geduld der Verkehrsteilnehmer wird in den nächsten Wochen auf eine noch größere Probe gestellt.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird von Montag, 30. Juni, bis Samstag, 26. Juli, die Fahrbahn der B3 in der Ortsdurchfahrt von der „Mühlenstraße“ (L 235) bis zur Stader Kreisgrenze erneuern.

In einem ersten Schritt soll die Straße vom Ortausgang bis zur Kreisgrenze saniert werden. Die B3 wird dafür halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Buxtehude darf mittels Einbahnstraßenregelung weiter durch die Baustelle rollen. Für den Verkehr Richtung Autobahn-Auffahrt Rade wird eine Umleitung eingerichtet.
In einer zweiten Phase ist die Fahrbahn zwischen der „Schützenstraße“ und der Straße „Am Moor“ dran. Dazu ist eine Vollsperrung nötig.

Während einer dritten Phase arbeitet die ausführende Baufirma am Kreuzungsbereich B3/L235. Währenddessen wird die Bundesstraße halbseitig gesperrt und der Verkehr mit Hilfe einer Baustellenampel durch den Abschnitt geführt.

Der Höhepunkt der Stauwochen folgt in den Sommerferien. Sind die Arbeiten an der B3 abgeschlossen, geht es weiter mit der B73-Sanierung in Neu Wulmstorf.