Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein anstrengendes Jahr für die Freiwillige Feuerwehr

Bei der Jahreshauptversammlung zog er Bilanz: Achim Lüdemann (3. v. re.) im Kreise geehrter und beförderter Kameraden (Foto: Feuerwehr Elstorf)

Feuerwehr Elstorf kommt auf 6.094 Dienststunden


ab. Elstorf. Zu 83 Einsätzen rückte die Freiwillige Feuerwehr Elstorf im Jahr 2015 aus. Diese Bilanz zog Ortsbrandmeister Achim Lüdemann kürzlich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Unter den Einsätzen, zu denen die 52 aktiven Kameradinnen und Kameraden gerufen wurden, waren 45 Feuereinsätze mit mehreren Großfeuern dabei, 36 technische Hilfeleistungen und eine Personensuche im Neu Wulmstorfer Schulsee. Bei zwei Notrufen handelte es sich um Fehlalarm.

Insgesamt 6.094 Dienststunden absolvierten die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr. Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig würdigte in seiner Rede neben der Arbeit der Freiwilligen auch die Jugendfeuer in Elstorf, in der zurzeit 17 Jugendliche aktiv sind. Drei Mitglieder wechselten im Jahr 2015 von der Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzabteilung.

Befördert wurden Lars Peter Niekerken (Oberfeuerwehrmann), Jan Visser und Marc Dominik Koch (Hauptfeuerwehrmann), Sascha Tamke und Björn Poost (Löschmeister), Dieter Gehrken (Oberlöschmeister) und Christoph Meyer (Brandmeister).