Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein musikalisches Miteinander in Nu Wulmstorf

Neben dem Ratssaal wartet schon der Flügel: Karin Schröder und Manfred Birk bringen im März Künstler und an Musik Interessierte zusammen (Foto: Gemeinde Neu Wulmstorf)

Veranstaltung "Musikszene Neu Wulmstorf" zum ersten Mal am 3. März


ab. Neu Wulmstorf.
Die Gemeinde wird um eine weitere Musikveranstaltung bereichert: Für die Veranstaltung „Musikszene Neu Wulmstorf“ bringen Karin Schröder und Manfred Birk am Freitag, 3. März, im Ratssaal Musikerinnen und Musiker aus Neu Wulmstorf zusammen. „Eine Vielfalt aus Pianisten, einem Pop-Duo und A-cappella-Ensemble sowie Sängern und weiteren Künstlern, bilden das Programm“, informiert die Kultur- und Vereinsbeauftragte der Gemeinde, Karin Schröder.

Bei dem Projekt werden unterschiedlichste Musiker aus Neu Wulmstorf oder jene, die zwar an einem anderen Ort wohnen, aber in Neu Wulmstorf beispielsweise in einer Musikschule ein Instrument spielen, auftreten. Der gemeindeeigene „Yamaha“-Flügel stehe schon neben dem Ratssaal bereit, alle weiteren Instrumente bringen die Musiker selbst mit. „Wir möchten damit ein musikalisches Miteinander entstehen lassen“, sagt Schröder. Außerdem, so der Wunsch der Initiatoren, sollen die Künstler, die gerade nicht auf der Bühne stehen, mit im Publikum sitzen und mit den Gästen ins Gespräch kommen. Auch Eltern mit Kindern seien gerne gesehene Gäste, so Schröder.

„In meiner Funktion muss ich die kulturelle Grundversorgung der Gemeinde sicherstellen“, erläutert die Kultur- und Vereinsbeauftragte, die dieses Amt seit September vergangenen Jahres in Neu Wulmstorf innehat. Im Kulturverein, der sich nach 25 Jahren im April 2015 auflöste (das WOCHENBLATT berichtete), war sie zehn Jahre lang als Vorsitzende tätig. Daher kennt sie auch Manfred Birk, der beispielsweise das Neujahrssingen in der Gemeinde organisiert. Bei einem gemeinsamen Treffen sei schnell die Idee zu diesem Abend sowie der passende Namen für die Veranstaltung geboren worden.

Die „Musikszene Neu Wulmstorf“ im März sei zwar erst mal ein Testballon, dennoch wollen die Organisatoren gleichzeitig einen Aufruf starten und weitere Musiker dafür begeistern. „Ich zähle auf musikbegeisterte Menschen, die diese Veranstaltung über ihre eigenen ,Kanäle‘ weiterverbreiten“, hofft Karin Schröder.

• Die „Musikszene Neu Wulmstorf“ beginnt am Freitag, 3. März, um 20 Uhr im Neu Wulmstorfer Ratssaal im Rathaus, Bahnhofstraße 39. Eintritt: 5 Euro. Karten erhältlich im Bücherforum, Bahnhofstraße 20.