Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grüne fragen nach Botox-Tierversuchen

(bc). Wie die Bürgerinitiative "Lobby pro Tier - Mienenbüttel" mitteilt, hat die Bundestagsfraktion der Grünen eine Kleine Anfrage zu Tierversuchen im Zusammenhang mit Botulinumtoxin (kurz: Botox) gestellt. Die Grünen wollen unter anderem von der Bundesregierung wissen, welche Statistiken zur Anzahl der Mäuse vorliegen, die in den Jahren 2000 bis 2013 bei Tierversuchen für Botox-Präparate oder bei sogenannten LD50-Tests verwendet wurden.
Nach Informationen von "Lobby pro Tier" sind allein im Jahr 2008 etwa 34.000 Mäuse für Botox-Produkte der Kosmetikfirma "Merz" beim Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel (Neu Wulmstorf) getötet worden.