Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilfe für Bessarabien aus Neu Wulmstorf

Sie möchten helfen (v.l.) und bitten um Spenden: Ute Dreier, Stefan Künzler, Jennifer und Detlef Prieser, Holger Dreier und Ingo Hirschkorn

Neu Wulmstorfer Nachkommen rufen zu Sachspenden für Menschen in der Süd-West-Ukraine auf


ab. Neu Wulmstorf. Die Armut ist groß, es herrscht Korruption und jetzt naht auch noch der eiskalte Winter: Auf viele Menschen in Bessarabien, der heutigen Ukraine, kommen harte Zeiten zu, sind sich die Mitglieder des „Bessarabiendeutschen Vereins“ aus Neu Wulmstorf sicher. Um dem ein wenig entgegenzuwirken, haben sich an vier Standorten in Deutschland Mitglieder des Vereins zusammengefunden, um für die Menschen dort zu sammeln. Auch in Neu Wulmstorf gibt es einen solchen Standort.

Ute und Holger Dreier, Ingo Hirschkorn, Detlef und Jennifer Prieser und Stefan Künzler, Neu Wulmstorfer Bürger mit bessarabischen Wurzeln, sind bereits in den 2.000 Kilometer entfernten Staat gereist. Sie selbst haben vor Ort keine Verwandtschaft mehr, wollten aber einmal das Land ihrer Vorfahren kennenlernen. „Die Menschen dort kommen zu nichts“, sagt Ingo Hirschkorn kopfschüttelnd. Es würde sich nichts bessern, im Gegenteil: „Allein die Straßen sind schlechter als bei meinem letzten Besuch“, sagt Detlef Prieser.

Die Gruppe bittet daher um Sachspenden. Da im Winter in Bessarabien durchgängig minus 20 bis minus 30 Grad herrschen, werden vor allem winterfeste Kleidung und Schuhe benötigt, aber auch Spielsachen, Bettwäsche, Hand- und Geschirrtücher. Wichtig ist es, alles in Kartons zu sammeln, wenn möglich bereits nach Herren-, Damen- und Kinderkleidung getrennt.

An den Grenzen bestehe die Gefahr, dass alles umgepackt werden müsse, sagen die Mitglieder. Ausdrücklich wird darum gebeten, keine Lebensmittel mitzuschicken. Je nach Inhalt müssen die Kartons beschriftet und mit dem Zusatz „Bessarabienhilfe“ versehen werden.

• Gesammelt wird bis zum Donnerstag, 5. November, immer dienstags und donnerstags von 16 bis 19 Uhr. Auch am Samstag, 24. und 31. Oktober, können von 14 bis 16 Uhr Pakete abgegeben werden. Spendensammelstelle: Neu Wulmstorf, Matthias-Claudius-Straße 9.

• Weitere Infos bei Ute Dreier unter dreier.nottensdorf@t-online.de. Mehr zu dem Verein unter www.bessarabien.de.