Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landfrauen Elstorf stellen neues Programm zusammen

Interessant, modern und alles andere als altbacken: Die Elstorfer Landfrauen bieten auch für jüngere Frauen ein attraktives Programm. Entgegen aller Klischees sind nur noch rund fünf Prozent von ihnen in der Landwirtschaft tätig

Abwechslungsreich und vielfältig - von Wellness bis zu Auslandsreisen

ab. Elstorf. Ausflüge, Reisen, Vorträge und mehr: Derzeit stellt der Vorstand der Landfrauen Elstorf sein neues Programm für 2017/2018 auf die Beine und traf sich dazu kürzlich zu einer Vorstandssitzung.

Rund 400 Mitglieder gibt es bei den Elstorfer Landfrauen, das älteste ist 99 Jahre alt. Das Durchschnittsalter betrage 63 Jahre und liege damit noch unter dem Bundesdurchschnitt, sagt die 1. Vorsitzende Sabine Meier, die gemeinsam mit der zweiten 1. Vorsitzenden Conny Eggers eine Doppelspitze im Vorstand bildet. Dabei wünschen sich die Landfrauen auch jüngere Mitglieder und würden das gängige altbackene Image gerne gegen ein frischeres eintauschen. „Im Gespräch sagen jüngere Frauen häufig, dass die Landfrauen für sie erst im Alter interessant werden“, erzählt Conny Eggers. Jüngere Frauen unternehmen in ihrer Freizeit eher etwas mit ihrem Partner oder der Familie als in einer reinen Frauengruppe. „Dazu kommen noch die Freizeitangebote aus Buxtehude oder Hamburg“, so Eggers.

Eine starke Konkurrenz trotz der Themenvielfalt, die das Organisationsteam der Landfrauen über das Jahr verteilt bietet. Ein bis zwei Mal im Monat gibt es eine Veranstaltung, von einem Vortrag zu einem aktuellen Thema über ein Wellness-Wochenende bis hin zu einer Auslandsreise, z.B. an die Côte d‘Azur.

Auch die Zeiten, in der die Mitglieder der Landfrauen ausschließlich aus der Landwirtschaft kamen, sei schon lange vorbei und machten aktuell nur noch drei bis fünf Prozent aus, sagen die Vorstandsmitglieder.
Das große Einzugsgebiet der im Jahr 1949 gegründeten Landfrauen Elstorf erstreckt sich von Elstorf und Neu Wulmstorf, über Rübke bis hin zu Mienenbüttel und Rade. Mit Immenbeck und Eilendorf verläuft es sogar bis in den Stader Landkreis.
Im April werden die Landfrauen über das neue Programm, das in diesem Jahr nach der Sommerpause beginnt, abstimmen.

• Am Dienstag, 25., und Donnerstag, 27. April, veranstalten die Landfrauen je eine Elmsflower Tagesfahrt. Mitglieder können sich noch bis zum 12. April anmelden. Für interessierte Gäste stehen Restplätze ab dem 13. April zur Verfügung. Kosten: 46 Euro. Anmeldung bei Andrea Neuber, Tel. 04168 - 8344.

• Wer sich für die Landfrauen Elstorf interessiert, erfährt mehr unter www.landfrauen-elstorf.de. Eine Mitgliedschaft kostet 27 Euro pro Jahr. Veranstaltungen wie Vorträge sind kostenfrei, für Ausflüge oder Reisen kommen die Teilnehmer selbst auf.