Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Metal Bash-Team unterstützt Hospiz

Das Organisation-Team des "Metal Bash" übergibt die Spende für den Autogrammtisch (Mitte) an das „Hospiz für Hamburgs Süden“ (Foto: DRK-Harburg)
Autogramm-Tisch bringt 400 Euro für DRK-Einrichtung
tw/nw. Neu Wulmstorf/Harburg. Dass Fans der harten Klänge ein beachtlich großes Herz haben, bewies jetzt das Organisation-Team des "Metal Bash".
Das erfolgreiche Open Air-Festival, das zum zwölften Mal Neu Wulmstorf in ein Mekka für Headbanger verwandelte, zählte Anfang Mai etwa 1.000 Besucher rund um das Schützenhaus am Wesenberg. Auf Grund der enormen Resonanz hatte sich das "Metal Bash"-Team eine besondere Aktion überlegt. Über die Jahre hatten zahlreiche Musiker ihr Autogramm auf einem Biertisch hinterlassen. Dieser wurde kürzlich versteigert. Schlussendlich erwarb sogar ein Helfer vom Team das geschichtsträchtige Möbelstück und die anwesenden "Metal Bash"-Organisatoren sowie der Catering-Anbieter stockten die Summe noch auf stolze 400 Euro auf. Der Betrag wurde nun für die neue Harburger DRK-Einrichtung „Hospiz für Hamburgs Süden“ (Ende 2013 eröffnet) gespendet.
„Wie wichtig ein Ort ist, an dem man in Würde sterben kann, weiß ich aus eigener Erfahrung, da ich selbst im Gesundheitsbereich arbeite“, erklärt Helge Otte vom "Metal Bash"-Team bei der Spendenübergabe, „Uns war es auch wichtig, den jungen Menschen, die zu unserem Festival kommen, das Thema bewusst zu machen. Es kann jeden von uns betreffen.“