Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit "LeA" in Neu Wulmstorf fröhlich feiern

Stellen gemeinsam ein Sommerfest auf die Beine: Dr. Joachim Köhne (3. v. li.) vom "LeA"-Vorstand, mit der Leiterin des Wohnbereichs der Laurens-Spethmann-Häusern, Christiane Bubel, der Lidl-Beauftragte für Mitarbeiter und Soziales, Steffen Pegel (re.) und Jan Rieck vom Kunstförderungsverein Finkenwerder Tidenhub

Großes Sommerfest bei "Integrativer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft LeA"


ab. Neu Wulmstorf. Gemeinsam feiern und Spaß haben, die Menschen der "Integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft LeA" mehr mit dem Ort verbinden und dabei ins Gespräch kommen: für "LeA"-Mitarbeiter und den Vorstand viele gute Gründe, um am Samstag, 19. August, von 14 bis 20 Uhr ein großes Sommerfest auf die Beine zu stellen. Rund um die Laurens-Spethmann-Häuser (Theodor-Heuss-Straße 46), im Innenhof und auf der Wiese vor und hinter dem Gebäude wird vieles geboten - von feinen Leckereien über Tombola bis hin zu einem umfangreichen musikalischen Programm. Unterstützt wird "LeA" vom Discounter Lidl und dem Kunstförderverein Finkenwerder "Tidenhub". Zu einem ersten Organisationsgespräch trafen sich jetzt Dr. Joachim Köhne vom "LeA"-Vorstand, die Leiterin der Laurens-Spethmann-Häuser, Christiane Bubel, der Lidl-Beauftragte für Mitarbeiter und Soziales, Steffen Pegel, und Jan Rieck vom Vorstand des Kunstförderungsvereins Finkenwerder, "Tidenhub".

"Damit ,LeA' weiter wachsen kann, stellen wir einiges für das Rahmenprogramm bereit", erläutert Steffen Pegel. Dazu gehöre ein Eisfahrrad, wobei der gesamte Erlös aus dem Eisverkauf für den "LeA"-Neubau gestiftet werden soll. Ebenso auch der Verkauf der Getränke, die Lidl ebenfalls bereithält und die gegen einen kleinen Obolus abgegeben werden. Außerdem gibt es Salate, Grillgut, Senf und Ketch up.
Zur Unterhaltung werden Lidl-Mitarbeiter u. a. ein Glücksrad und eine Tombola anbieten - die Gewinne stiftet Lidl ebenfalls. "Dazu werden Führungskräfte des Konzerns vor Ort sein", sagt Pegel und fügt hinzu: "Wir bringen uns gerne ein, damit ,LeA' weiter wachsen kann."

Der Kontakt zwischen dem Konzern und "LeA" hat sich in der Weihnachtszeit des vergangenen Jahres ergeben. "Wir haben eine Anfrage zur Unterstützung der Weihnachtstombola bekommen und haben dadurch die Bewohner und Mitarbeiter von ,LeA' kennengelernt", erläutert Pegel. Im März sei er mit allen Bewohnern im Kino gewesen und Burger essen. "Es hat mich begeistert, wie viel Freude der Ausflug den Bewohnern gebracht hat."

Auch der Verein "Tidenhub" macht beim Sommerfest mit und bildet den musikalischen Rahmen. "Wir werden mit vier Bands vertreten sein, wobei eine vom Musikstil Richtung Rock geht und zwei Richtung Folk", sagt Jan Rieck. Außerdem ist der Auftritt eines Solo-Gitarristen geplant. "Wir machen viel im Bereich Jugendarbeit und Förderung. Darum passt das Sommerfest der ,LeA' gut in unser Konzept", meint Rieck.

Dr. Köhne: "Wir möchten mit dem Sommerfest auch unser Anliegen ,LeA wächst' weiter vorantreiben und den Gästen zeigen, wofür Spenden und Gelder verwendet werden."

• Mit dem Projekt "LeA wächst" soll ein Neubau für eine neue Tagesförderung für 14 Personen mit großem Hilfsbedarf sowie neun Wohnungen für eigenständiges Leben realisiert werden. Mehr unter www.lea-wächst.de.