Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu Wulmstorf: Eine Integrationslotsin für junge Flüchtlinge

"Ich bin für die Flüchtlinge da": Tessa Böhme, Bufdi und Integrationslotsin am Neu Wulmstorfer Gymnasium

"Sie vertrauen mir ihre Ängste an": Tessa Böhme (18) arbeitet als Bufdi am Neu Wulmstorfer Gymnasium

ab. Neu Wulmstorf. Seit einem guten halben Jahr ist Tessa Böhme (18) „Bufdi mit Flüchtlingsbezug“ und leistet ihren Bundesfreiwilligendienst am Neu Wulmstorfer Gymnasium. Kürzlich hat die 18-jährige Moisburgerin ihr Zertifikat zur Integrationslotsin entgegengenommen. „Flüchtlingen zu helfen, ist mir sehr wichtig“, erklärt sie. „Während der zweieinhalb Monate langen Schulung zur Lotsin habe ich gelernt, wie ich meine Hilfe gezielt einsetzen kann.“

Gemeinsam mit den Teilnehmern habe sie gruppendynamisch gearbeitet, Probleme gelöst und verschiedene Vorträge gehört, beispielsweise zum Thema Asylrecht. Am Gymnasium in Neu Wulmstorf hat Tessa Böhme selbst im vergangenen Sommer ihr Abitur gemacht. Jetzt betreut sie dort in erster Linie sechs jugendliche Flüchtlinge, besucht mit ihnen den Regelunterricht, unterstützt sie in der Sprachlernklasse. „Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und kommen unter anderem aus Afghanistan, Syrien, dem Irak und Eritrea“, sagt die Integrationslotsin. Vor einem Jahr seien sie alleine geflüchtet und lebten ohne Familie in Jugendhilfeeinrichtung.

„Ich habe ein besonderes Verhältnis zu ihnen aufgebaut. Mit ihrer Angst kommen sie oft zu mir - ich bin für sie da“, so Böhme. Die Jugendlichen vertrauen sich ihr an, fragen und bitten um Hilfe. Als Tessa ihnen mitteilte, sie sei eine Woche nicht da, weil sie ein Seminar besuche, brach unter ihren Schützlingen beinahe Panik aus. „Sie dachten, ich käme nicht mehr wieder.“

Bereits seit dem Jahr 2014 engagiert sich die Moisburgerin in der Flüchtlingshilfe und hat beispielsweise am Aufbau des interkulturellen Cafés in Moisburg mitgewirkt. Noch bis Ende Juni 2017 ist Tessa Böhme für die Flüchtlinge am Gymnasium da. „Diese Arbeit bestätigt mich darin, auch in meinem zukünftigen Beruf mit Menschen zusammenzuarbeiten.“

Auch in ihrer Freizeit umgibt sich die Teenagerin, die gemeinsam mit ihrer älteren Schwester bei den Eltern lebt, gerne mit Menschen. Mit ihrem Freund betreibt Tessa intensiv Kraftsport und engagiert sich in der Jugendarbeit der Evangelischen Jugend in Moisburg. Tierlieb ist sie auch: Sie hat einen Hund und Meerschweinchen.