Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu Wulmstorf hat jetzt einen „Büffel“

Vor „Büffel“, dem neuen HLF (v. li.): Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, Gemeindebrandmeister Sven Schrader, dem stv. Ortsbrandmeister Patrick Wölk, Ortsbrandmeister Lars Egge und dem stv. Gemeindebrandmeister Olaf Bruhn (Foto: Gemeinde Neu Wulmstorf)

Neues Löschfahrzeug wurde bereits eingesetzt

ab. Neu Wulmstorf. Kürzlich übergab Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig offiziell das neue Hilfsleistungslöschfahrzeug (HLF) an die Freiwillige Feuerwehr Neu Wulmstorf. Ortsbrandmeister Lars-Lennart Egge nahm die Schlüssel entgegen. Anschließend tauften Rosenzweig und Egge das neue Fahrzeug feierlich auf den Namen „Büffel“. Die Übergabe war jedoch lediglich symbolischer Art, da das HLF inzwischen schon zu mehreren Einsätzen ausgerückt ist.

Das Fahrzeug wird insbesondere für technische Hilfeleistungen eingesetzt, dazu werden auf dem Fahrzeug zahlreiche Ausrüstungsgegenstände für die einfache und die erweiterte technische Hilfeleistung mitgeführt.

Das Fahrzeug ist auch für die Brandbekämpfung ist ausgestattet. Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihr außerordentliches Engagement für die Allgemeinheit. „Mit dem neuen Fahrzeug können Sie nun noch besser ausgerüstet zu ihren Einsätzen ausrücken“, so der Verwaltungschef.

Das ehemalige Tanklöschfahrzeug (TLF) der Freiwilligen Feuerwehr Rade wurde von der Gemeinde der freiwilligen Feuerwehr aus Neu Wulmstorfs Partnerstadt Nyergesújfalu gespendet. Das Fahrzeug ist trotz seiner 30 Jahre in einem guten Zustand, so dass es in Ungarn auch weiterhin für Brandbekämpfungseinsätze genutzt werden kann. „Die Freiwillige Feuerwehr Nyergesújfalu befindet sich noch im Aufbau. Ich freue mich sehr, dass die Kameraden und Kameradinnen durch diese überaus großzügige Spende nun besser in der Lage sein werden, Brände zu bekämpfen“, sagte die angereiste Bürgermeisterin von Nyergesújfalu, Magdolna Mihelik.