Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu Wumstorf: "Den idealen Zeitplan gibt es nicht"

Britta Papenberg an ihrem Schreibtisch in der Grundschule Elstorf

Britta Papenberg (50) referiert über Familienzeit-Management

ab. Neu Wulmstorf/Elstorf.
ab. Neu Wulmstorf/Elstorf. Welche Eltern kennen ihn nicht, den morgendlichen gehetzten Blick auf die Uhr, während das Kind in aller Seelenruhe seine Schuhe zubindet, den Streit über das abendliche Zubettgehen oder nervige Diskussionen zwischen Tür und Angel: Stress und Zeitdruck im täglichen Familienleben sind allgegenwärtig. Tipps für einen besseren Umgang mit der Zeit im Alltag gibt Britta Papenberg (50) am Donnerstag, 15. Februar, um 19 Uhr unter dem Motto „Familien- und Zeitmanagement“ im Familienzentrum in Neu Wulmstorf (Ernst-Moritz-Arndt-Str. 14).

„Den idealen Zeitplan, der für jeden funktioniert, gibt es nicht“, sagt die Schulsozialarbeiterin und systemische Familienberaterin. „Jeder muss sich das heraussuchen, was für ihn am besten passt.“ Vor allem Mütter gingen sehr im Zeitmanagement der Kinder auf. „Sie machen viel für die Kinder, verbringen aber selten Zeit mit ihnen.“ Dabei vernachlässigten sie, sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Ganz wichtig sei, die Entwicklungsphasen der Kinder zu kennen und auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können. „Und dabei nicht in Zeitnot zu geraten“, ergänzt Papenberg. Denn: Nicht funktionierendes Zeitmanagement berge Konflikte und die führten häufig zu Kurzschlussreaktionen. „Gelassenheit heißt das Zauberwort.“

Während ihrer Kurse, die Britta Papenberg unter anderem über den Kinderschutzbund im Projekt „Starke Eltern - starke Kinder“ anbietet, spricht die Mutter einer Tochter auch über ihre eigene private Situation. Sie wolle den Kursteilnehmern zeigen, dass stressige Zeiten normal seien. „Niemand kann perfekt funktionieren. Das ist unrealistisch.“

• Wer im Landkreis Stade mehr über Familienkurse oder Info-Veranstaltungen erfahren will, wendet sich an den Deutschen Kinderschutzbund unter www.dksb-stade.de oder die Evangelische Familienbildungsstätte unter www.fabi-stade.de.