Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ruhiges Jahr für die Feuerwehr

Gemeindebrandmeister Uwe Schievink (re.) und sein Stellvertreter Michael Bulst (Foto: Feuerwehr)
bc. Neu Wulmstorf. Von einem ruhigen Jahr für die vier Feuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf berichteten jetzt Gemeindebrandmeister Uwe Schievink und sein Stellvertreter Michael Bulst. Die vier Wehren Neu Wulmstorf, Elstorf, Rade und Rübke verzeichneten im vergangenen Jahr einen Rückgang um 29 Einsätze. 151 Mal rückten die Retter in 2012 aus.

Besonders bei zahlreichen schweren Verkehrsunfällen waren die Feuerwehren gefordert. Dank der guten Ausrüstung und qualifizierten Ausbildung retteten die Feuerwehrleute vielen Menschen das Leben. Einmal kam jede Hilfe zu spät.
Positiver Höhepunkt des vergangenen Jahres war die Einweihung des neuen Gerätehauses an der Wulmstorfer Straße - eines der modernsten Häuser in ganz Norddeutschland inklusive Waschplatz und Gemeindekleiderkammer.

In den vier Feuerwehren versehen derzeit 201 aktive Mitglieder ihren Dienst, dazu kommen 89 Jugendfeuerwehrleute - acht Mitglieder mehr als im Vorjahr.

• Bürgermeister Wolf Rosenzweig würdigte im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung die Dienste von Ortsbrandmeister Frank Schulze. Wie berichtet, ist Schulze nur noch bis zum 31. März im Amt. Rosenzweig entließ den Feuerwehrmann während der Versammlung offiziell aus dem Dienst." Frank Schulze hinterlässt große Fußstapfen", fügte CDU-Fraktionschef Malte Kanebley an.
Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden. So lange füllt Stellvertreter Axel Stöwing den Posten aus. Rosenzweig: "Ich bin mir sicher, dass wir bald einen neuen Ortsbrandmeister gefunden haben."

Um einem künftigen Ortsbrandmeister die Entscheidung leichter zu machen, werden in Zukunft zwei Stellvertreter gewählt.