Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spielmannszug Elstorf: „Zeigen, was wir geschafft haben“

Üben für den großen Auftritt: Musiker des Elstorfer Spielmannszuges in der Elstorfer Schützenhalle

Spielmannszug bereitet sich auf sein erstes Konzert vor

ab. Elstorf. ab. Elstorf. Seit 64 Jahren gibt es den Spielmannszug Elstorf. Bislang bildeten die Musiker auf Veranstaltungen den musikalischen Rahmen, doch jetzt bereiten sie sich auf ihr erstes eigenes Konzert vor. „Wir wollen zeigen, was wir bisher geschafft haben“, sagt Spielmannszugleiter Stefan Hauschild. Die Mitglieder werden mit ihren Instrumenten die Gechichte des Spielmannszuges darstellen.

„Einsteigen möchten wir mit älteren Stücken, begleitet durch eine lockere Moderation“, erläutert Hauschild. „Danach folgen klassische und aktuelle Stücke.“
Auch die sieben Nachwuchsmusiker des Spielmannszuges, alle um die neun Jahre alt, dürfen auf ihren Querflöten ebenfalls ein Stück zum Besten geben. Moderiert wird das Konzert von Vereinsmitglied Volker Goede.

Doch der Spielmannszug Elstorf will mit dem Auftritt auch Präsenz zeigen. „Wir haben derzeit zwar keine Nachwuchsprobleme, aber will wollen dennoch zeigen, dass wir da sind“, sagt Hauschild. Denn Spielmannszüge im Norden seien durchaus „vom Aussterbern bedroht“, wie der Spielmannszugleiter es nennt. „In Hamburg ist das beispielsweise der Fall“, weiß er.

Vor 26 Jahren hat Stefan Hauschild begonnen, im Spielmannszug zu musizieren. „Ich bin mit der Querflöte eingestiegen und dabei geblieben.“ Außer diesem Instrument kommen Trommeln, Becken und Pauke, das Glockenspiel, weitere Flöten und Percussions zum Einsatz. Insgesamt 51 Mitglieder im Alter von 8 bis 63 Jahren gehören zum Spielmannszug. Am längsten dabei ist der ehemalige Spielmannszugleiter und Tambourmajor Klaus Matthies, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert.

Rund 20 Auftritte absolvieren die Musiker pro Jahr. „Bei Schützenfesten sind wir dabei, aber auch bei Jubiläen, Faslams- und Laternenumzügen sowie bei Firmeneinweihungen“, sagt Hauschild. Der wichtigste Auftritt: beim eigenen Schützenfest in Elstorf. Doch auch das geplante Frühlingskonzert wird spannend. Es soll am Sonntag, 19. März, ab 15.30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Elstorf stattfinden.

• Wer daran interessiert ist, im Spielmannszug mitzuwirken, wendet sich per E-Mail an Stefan Hauschild unter stefanhauschild@t-online.de oder schaut bei einer Probe vorbei. Zeiten unter www.schuetzenverein-elstorf.de, Rubrik Spielmannszug.