Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tagespflege für Senioren: Runder Tisch soll Lösungen erarbeiten

bc. Neu Wulmstorf. Alle Parteien im Neu Wulmstorfer Gemeinderat waren sich am Donnerstag einig: Neu Wulmstorf braucht eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren. Der Diskussion ging ein Antrag der Gruppe FDP/Die Linke voraus. "Ältere Menschen, die zu Hause wohnen bleiben und nicht in ein Heim gehen wollen, brauchen eine Begegnungsstätte, in der sie sich tagsüber aufhalten können", erläuterte Wolfgang Klein von den Linken - inklusive Catering-Service und Bringdienst.
Schon einmal hatte es einen ähnlichen Vorstoß in Neu Wulmstorf gegeben. Das Projekt im Gemeindehaus der katholischen Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt scheiterte jedoch am fehlenden Geld. Diesmal soll ein runder Tisch Lösungen erarbeiten und versuchen, externe Institutionen mit ins Boot zu holen. "Die Politik kann hier nur als Vermittler dienen", sagte CDU-Frau Katja Seifert. Eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren müsse sich finanziell selbst tragen. SPD-Fraktionschef Tobias Handtke sah das ein wenig anders: "Ohne finanzielle Unterstützung wird es nicht gehen." Neu Wulmstorfs Bürgermeister Wolf Rosenzweig teilte mit, dass in jüngster Vergangenheit immer wieder professionelle Anbieter von Tagesbetreuung "an der Tür des Rathauses geklopft haben".