Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterkünfte für Austauschschüler gesucht: Ein Gast ist eine tolle Erfahrung für alle

Macht sich für neue Unterkünfte für Austauschschüler stark: Ines Hintz aus Elstorf

Ines Hintz engagiert sich für den Verein „Youth For Understanding“


ab. Neu Wulmstorf/Elstorf. Einen Austauschschüler über einen längeren Zeitraum bei sich zu Hause zu beherbergen, ist eine tolle Erfahrung für alle. Das findet auch Ines Hintz. Die 47-jährige Elstorferin war zu Schulzeiten während der elften Klasse selbst für ein Jahr in den USA, derzeit ist eines ihrer drei Kinder dort. Für „Youth For Understanding (YFU)“, einem vor mehr als 50 Jahren gegründetem Verein, der sich für internationalen Jugendaustausch engagiert, sucht Ines Hintz jetzt Gastfamilien. Ein Jugendlicher, der seine eigene Kultur mit ins Haus bringt und am Familienalltag teilnimmt, hätte viele Vorteile, so Hintz.

Im Jahr 2013 hatte Familie Hintz selbst ein von der YFU vermitteltes Mädchen aus der Türkei aufgenommen. In diesem Sommer wird sie die Familie in Elstorf wieder besuchen. „Das Jahr mit ihr war sehr schön, aber natürlich gab es auch Reibungspunkte“, stellt Iris Hintz klar. „Es kommt auf die Regeln innerhalb der Familie und auch auf das Alter des Austauschschülers an, beispielsweise wenn es abends ums Ausgehen geht.“ Da könne es schon zu Konflikten kommen. Für solche Fälle stehen den Gastfamilien oder den Austauschschülern Familienberater zur Seite. Und sollte es keine Lösung geben, gibt es auch noch die Möglichkeit, die Familie zu wechseln.

Als Gastgeber müsse man offen sein für diese Art der Aufnahme. Und, das betont Hintz deutlich, es sei wichtig, dass alle Familienmitglieder mit dem Dauergast einverstanden sind.
Familien, Paare oder auch Einzelpersonen, die sich für die Aufnahme eines Gastschülers interessieren, können ihre Vorstellungen genau äußern: Ob Junge oder Mädchen, vom Alter bis zur Nationalität und mehr kann an Wünschen geäußert werden. Danach überprüft ein Mitarbeiter der YFU die Gastunterkunft.
Auch die 15- bis 18-jährigen Austauschschüler bewerben sich. Wurde ein Schüler einer Familie zugeteilt, kann beispielsweise über das Internet eine erste Kontaktaufnahme erfolgen.

• In diesem Jahr kommen die Austauschschüler der YFU zwischen August und September. Wer sich als Gastgeber zur Verfügung stellen möchte, kann sich an die Geschäftsstelle der YFU in Hamburg wenden unter Tel. 040 - 2270020 oder per E-Mail unter gastfamilien@yfu.de. Weitere Infos: www.yfu.de.