Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wahlhelfer auf Tauchstation

bc. Neu Wulmstorf. Freiwillige vor! Die Gemeinde Neu Wulmstorf hat arge Probleme, ehrenamtliche Helfer für die bevorstehenden Europaparlament-, Landrats- und Bürgermeisterwahlen zu finden. Derzeit sind noch zehn Stellen in den Wahllokalen in der Hauptschule Vossbarg und der Grundschule an der Heide vakant: vier Wahlvorsteher/Vertreter, zwei Schriftführer/Vertreter und vier Beisitzer. "Leider gestaltet sich die Besetzung sehr schwierig. Wir bitten um Unterstützung", sagt Gemeindesprecher Michael Krüger. Die Durchführung der Wahl sei aber nicht gefährdet. Die Wahlvorsteher hätten selbst am Tag der Wahl die Option, Wähler zwangszuverpflichten. Krüger: "Das sollte nach Möglichkeit aber vermieden werden." Für ihren Einsatz erhalten die Wahlhelfer ein Erfrischungsgeld von 40 Euro.