Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apfelgarten Neu Wulmstorf: Nebenstraßen sollen Spielstraßen werden

Umfrage-Ergebnis der SPD Neu Wulmstorf zeigt: Anwohner sagen Ja zu Spielstraßen


ab. Neu Wulmstorf. Die Anwohnerinnen und Anwohner im Apfelgarten in Neu Wulmstorf haben sich jüngst für Einführungen von Spielstraßen ausgesprochen. So lautet das Ergebnis einer Umfrage, durchgeführt von der SPD Neu Wulmstorf. Die Fraktion will jetzt bei der Gemeinde einen Antrag auf Umwidmung stellen.

An 450 Haushalte waren die Fragebögen verteilt worden. Von den 118 Rückläufern hatten 74 Prozent für Spielstraßen gestimmt, bei Haushalten mit Kindern sogar 79 Prozent. Obwohl durch das Einführen der Spielstraßen die Parkplätze in den Nebenstraßen wegfallen - um die Feuerwehr bei einem möglichen Einsatz nicht zu behindern - sprachen sich auch die dortigen Anwohner zu 69 Prozent dafür aus.
Zu der Umfrage war es gekommen, weil immer wieder Mitglieder der Fraktion, die selbst im Apfelgarten wohnen, auf die risikobehaftete Verkehrssituation angesprochen worden waren. Denn trotz der vorhandenen Tempo-30-Schilder beklagten die Anwohner, dass vor allem auf der Straße „Im Apfelgarten“ häufig zu schnell gefahren werde. Größere Schilder und zeitweise aufgestellte Dialog-Displays sollen motorisierte Verkehrsteilnehmer noch deutlicher auf das einzuhaltende Tempo-Limit hinweisen.

Der Antrag wird nun im Verkehrs- und Verwaltungsausschuss und anschließend im Gemeinderat besprochen. Die Fraktion hofft, dass die Umwidmung bis spätestens Sommer 2018 erfolgt.