Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Famila: SPD-Fraktion lädt zu einer öffentlicher Sitzung ein

SPD-Fraktionschef: "Wir wollen die Bürger miteinbeziehen" (Foto: archiv)
bc. Neu Wulmstorf. Großes Thema - viele Fragen! Die Neu Wulmstorfer SPD bemüht sich um Aufklärung über die geplante und von der Politik (SPD, UWG) mehrheitlich bereits in die Wege geleitete Ansiedlung eines Famila-Verbrauchermarktes auf dem früheren Möbel Meyn-Gelände. Am Mittwoch, 9. Juli, findet eine öffentliche Fraktionssitzung zu dem Thema im Neu Wulmstorfer Rathaus statt. Beginn ist um 19 Uhr, Ende gegen 21 Uhr. „Wir wollen, wie versprochen, die Bürger in die Diskussion miteinbeziehen“, sagt Fraktionschef Tobias Handtke.

Nach einer Einleitung von Bürgermeister Wolf Rosenzweig und der Verwaltung gibt Christian Lahrtz, Geschäftsführer von Famila-Betreiber „Bartels Langness“, konkrete Auskünfte zum geplanten Vorhaben.

Die SPD hat auch die "Initiative Ortszentrum Neu Wulmstorf (IONW) eingeladen. Die Gruppe von Geschäftsleuten positioniert sich klar gegen einen Famila-Markt außerhalb des Zentrums. Sie will den Ortskern vor Leerstand schützen und hat laut eigenen Angaben bereits 1.414 Unterschriften gegen eine Ansiedlung gesammelt. „Wir wollen keine einseitige Überzeugungsveranstaltung machen“ so Handtke. Deshalb sei die IONW auch dabei.

Der SPD-Mann rechnet im Herbst dieses Jahres mit den Stellungnahmen Hamburgs, Buxtehudes und der IHK zu den Famila-Plänen sowie mit den unabhängigen Gutachten, die durch den Aufstellungsbeschluss des Rates auf den Weg gebracht wurden.

• Im Rahmen einer Klausurtagung hat die Neu Wulmstorfer SPD den aktuellen Fraktionsvorstand wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Tobias Handtke, seine Stellvertreter heißen auch künftig Thomas Grambow und Sven Gottschewsky.