Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Tempo-30-Projekt im Ortsteil Elstorf

Kein Modell-Projekt für Elstorf, stattdessen weiter Schwerlastverkehr

Auflagen zu hoch: Gemeinde zieht Bewerbung zurück

ab. Neu Wulmstorf.
Aus für das Modell-Projekt „Tempo 30“ in Elstorf: Im Neu Wulmstorfer Verwaltungsauschuss fiel kürzlich die Entscheidung, sich nicht um eine Teilnahme zu bewerben. Noch im Februar stand das Thema auf der Agenda des Rates. Wie berichtet, plant das Land Niedersachsen, in ausgewählten Kommunen innerorts Tempo 30 einzuführen - vor allem auf Hauptverkehrsstraßen. Für dieses Projekt, das hatten die Ratsmitglieder im Frühjahr beschlossen, wollte sich die Gemeinde mit dem Ortsteil Elstorf bewerben. Doch jetzt der Rückzug.

„Die Auflagen sind für uns zu hoch“, gab Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig auf der vergangenen Ratssitzung bekannt. Laut Gutachten erfülle Elstorf nicht die erforderlichen Kriterien, die B3 sei beispielsweise kein Unfallschwerpunkt. „So sehr wir es bedauern, die Chancen sind aussichtslos.“

Auch der Versuch, wenigstens bei der Lindenstraße - so der Name der B3 innerhalb Elstorfs - eine Tempo-30-Zone einzuführen, scheiterte. Rosenzweig: „Das hat uns leider der Landkreis versagt.“