Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu Wulmstorf: Grünes Licht für Familienzentrum

Die maroden Schulbungalows sollen einem Neubau weichen
bc. Neu Wulmstorf. Trotz eines Minus von 825.000 Euro im Haushaltsplan für 2014 will die Gemeinde Neu Wulmstorf ein neues Familienzentrum mit Kindertagesstätte und Mehrgenerationenhaus hinter dem Rathaus bauen. Die maroden Schulbungalows, in denen sich derzeit das "Courage" befindet, sollen abgerissen werden. Ein entsprechender Antrag von SPD und Grünen fand am Donnerstag im Gemeinderat eine Mehrheit. Die CDU stimmte dagegen. Eine Projektgruppe wird sich jetzt um die detaillierte Planung kümmern.

Die Christdemokraten befürworten zwar grundsätzlich auch den Neubau eines Familienzentrums, kritisieren jedoch die geplante Containerlösung für die Übergangszeit, die 220.000 Euro kosten soll. "Das Geld ist weg", sagte CDU-Fraktionschef Malte Kanebley. Stattdessen soll die Gemeinde besser in einen dauerhaften Anbau an das Gemeindehaus der Lutherkirche investieren. Etwa 900.000 Euro soll die Erweiterung kosten.

Ohne Nebengeräusche verlief auch die Haushaltsdebatte nicht ab, obwohl der Rat das Zahlenwerk mit erwarteten Einnahmen von 28,6 Mio. Euro letztendlich einstimmig verabschiedete. Kanebley echauffierte sich über den Stellenplan, der zwei Neueinstellungen für den Bereich Finanzen im Rathaus vorsieht: "Die Gemeinde sollte lieber externe Dienstleister einsetzen."

Alles über die Haushaltsdebatte, Stimmen und weitere Ergebnisse aus der Ratssitzung lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Buxtehuder.