Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Steuer bleibt gleich

Neu Wulmstorfer Hundebesitzer müssen für ihren Vierbeiner nicht mehr Steuern zahlen (Foto: Jessica Klüver)
ab. Neu Wulmstorf. Es sollte ein Euro mehr pro Monat und Hund werden, doch nun können die ca. 1.000 Hundebesitzer in der Gemeinde aufatmen: Der Rat hat sich vergangenen Donnerstag endgültig gegen eine Hundesteuererhöhung in Neu Wulmstorf ausgesprochen. Auch der Hinweis von Jörg Schröder aus der Verwaltung, der aufgrund der Haushaltslage ausdrücklich um eine Erhöhung bat, konnte den Großteil des Rates nicht umstimmen.

SPD und CDU lehnten die Erhöhung vor allem aus sozialen Aspekten ab. Gerade Menschen, die nicht viel Geld haben, dürften wegen eines Hundes nicht noch mehr zur Kasse gebeten werden. Neu Wulmstorf habe den Ruf einer hundefreundlichen Gemeinde und das solle auch so bleiben.

Derzeit zahlen Besitzer für den ersten Hund 66 Euro und für den zweiten 78 Euro im Jahr.