Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Was passiert mit dem Hoyer-Grundstück?

bc. Neu Wulmstorf. Mit dem geplanten Einzug von "Jack Wolfskin" ins Neu Wulmstorfer Marktplatz-Center verkündete das WOCHENBLATT jüngst gute Nachrichten für die Entwicklung des gemeindlichen Ortskerns. Auf der anderen Seite der Bahnhofstraße lässt sich dagegen noch nichts Positives vermelden. Woran liegt das?

Auf dem brachliegenden, ca. 2.000 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Gaststätte Hoyer schräg gegenüber des Rathauses tut sich seit weit mehr als zehn Jahren nichts. Die Sandfläche wird als provisorischer Parkplatz genutzt. Der Gemeinde und ihrer Wirtschaftsförderung sind die Hände gebunden.

Das Hoyer-Gelände gehört der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Das Finanzinstitut hat große Probleme, das zentrale Grundstück in bester Ortslage zu vermarkten. "Die Schwierigkeit besteht darin, dass auf der Fläche grundbuchliche Belastungen aus alten Kaufverträgen existieren", erklärt Sparkassen-Vorstand Heinz Lüers. Das schränke die Nutzbarkeit des Geländes erheblich ein. Lüers: "Benachbarte Firmen haben für einen Teil der Fläche seinerzeit Rechte erworben."

Dass es überhaupt keine potenziellen Investoren gebe, verneint Lüers: "Wir führen immer mal wieder Verkaufsverhandlungen." Ein Investor müsse zunächst sein Konzept präsentieren und dann werde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde an der Umsetzung gearbeitet. Lüers: "Es besteht auch die Möglichkeit, auf dem Gelände ein kleineres Gebäude zu bauen. Die Frage ist nur, ob das dann noch sinnvoll ist."

• Ursprünglich erwarb die Sparkasse das Grundstück auf Vorrat, um dort eine neue Filiale zu bauen. Die Pläne haben sich im Laufe der Jahre jedoch zerschlagen.