Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Demenz und Pflege - Infos und Hilfestellungen

Orientierungskurse zum Thema Demenz bietet die Angehörigenschule im Rathaus


ab. Neu Wulmstorf. Nur etwas tüddelig oder schon demenzkrank und somit pflegebedürftig? Kaum jemand ist auf einen Pflegefall innerhalb der Familie wirklich vorbereitet. Lautet die Diagnose "Demenz", können Familienangehörige damit häufig nichts anfangen. Bei einem Infotag in Neu Wulmstorf im Oktober, den die Selbsthilfegruppe "Interessengemeinschaft (IG) Demenz Neu Wulmstorf" veranstaltet hatte, stellte sich ein großer Bedarf an Informationen und Hilfestellungen seitens der Teilnehmer heraus. Umso begrüßenswerter ist es, dass die unabhängige und gemeinnützige Angehörigenschule aus Hamburg im Januar 2017 vier Kurse über jeweils drei Stunden anbieten wird. Die Kurse sind für jeden geeignet, der sich auf eine Pflege- und Betreuungssituation vorbereiten will bzw. bereits einen Angehörigen pflegt oder ehrenamtlich in diesem Bereich tätig ist. Der Orientierungskursus für Angehörige "Was tun bei Pflegebedürftigkeit? Wer solle das bezahlen" findet am Freitag, 20. Januar, an zwei Terminen von 10 bis 13 Uhr und von 17 bis 20 Uhr statt. Der Orientierungskursus Demenz für Angehörige "Was heißt denn hier Demenz?" kann am Freitag, 27. Januar, wieder an zwei Terminen von 10 bis 13 Uhr oder von 17 bis 20 Uhr besucht werden.
Alle Kurse werden im Neu Wulmstorfer Rathaus veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine Anmeldung bei der Angehörigenschule wird gebeten unter Tel. 040 - 181886-3307, unter Tel. 040 - 18204026 oder per E-Mail unter anmeldung@angehoerigenschule.de.