Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Tour ist mein Baby"

Im Abstand von zwei Minuten starten Gruppen von je 25 Personen wie hier 2014 (Foto: Jennifer Glitza)

Andreas Glitza, ein Mann der ersten Stunde und Mitorganisator der "RTF"

Zum sechsten Mal findet im Mai die Radtourenfahrt "RTF Vossy" des TVV Neu Wulmstorf statt. An der beliebten Radsportveranstaltung kann von Jung bis Alt jeder teilnehmen. "Der älteste Radfahrer war weit über 70 Jahre", so Mitorganisator Andreas Glitza. "Es geht nicht um Zeit, sondern um den Spaß." Die RTF wurde 2003 von einer Radfahrgruppe des TVV Neu Wulmstorf ins Leben gerufen.

Die begeisterten Rennradfahrer hatten sich 1998 im Verein zusammengeschlossen und im Umkreis von 100 Kilometern an Radtourenfahrten teilgenommen. Zur Auswahl gab es Strecken, die zwischen 41 und 170 Kilometern lang waren und im normalen Straßenverkehr gefahren wurden - ohne Absperrung. Bald lag der Gedanke nahe, in Neu Wulmstorf ebenfalls eine Radtourenfahrt auf die Beine zu stellen.
Vier Männer aus der Rennradgruppe nahmen an einer Schulung beim "Bund deutscher Radfahrer" teil, um die Rad-Veranstaltung organisieren zu können.

"Die RTF ist mein Baby", sagt Andreas Glitza nicht ohne Stolz. "Bei einer solchen Veranstaltung gibt es vieles zu bedenken, viele gesetzliche Auflagen zu erfüllen." Die Durchführung der RTF muss beantragt werden, für Verpflegung gesorgt und Flyer gedruckt werden. 40 Helfer werden außerdem benötigt. Es könne schon mal ein Unfall geschehen, erzählt Glitza, wie damals, als zwei Räder ineinander krachten. Ein Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste. "Das ist aber erst einmal passiert", fügt er hinzu.

Die Teilnehmerzahl liegt meist bei ca. 550 Personen, die in Gruppen zu je 25 Fahrern im Zwei-Minuten-Abstand starten. Teilnehmen kann zwar jeder, aber ein "sportliches Rad" empfiehlt Glitza schon. Es seien schon Eltern mitgeradelt, die ihre Kinder im Hänger dabei hatten. "Oder Mutti mit dem Hund im Hundekorb", grinst er. Vier Strecken stehen zwischen 53 und 155 Kilometern zur Auswahl. Bis nach Fintel kann man radeln, durch das Alte Land, Moor- und Heidelandschaften, Wald und Wiesen. "Von überall her kommen Menschen, um an der RTF teilzunehmen, aus den Landkreisen Stade und Harburg und von weiter weg. Wir hatten sogar schon mal Teilnehmer aus Koblenz", sagt Andreas Glitza begeistert. "So mancher hat schon gesagt: 'Wo eure Tour lang geht, da möchte man Urlaub machen."

• Die RTF startet am Sonntag, 31. Mai, von 9 - 10.30 Uhr, in Neu Wulmstorf, Realschule, Ernst-Moritz.Arndt-Straße 20. Kosten: 10 Euro, mit BDR-Wertungsmarke 5 Euro, für Teilnehmer unter 18 Jahre kostenfrei, 2 Euro Pfand für Rückennummer. Wichtig: Helmpflicht! Erstmalig können auch E-Bikes an der Tour teilnehmen. Die Firma "Scan&Bike" bietet erstmals die Anmeldung per QR-Code an. Weitere Infos bei Andreas Glitza unter a.glitza@web.de.