Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aufbruch oder Leerstand?

Jack Wolfskin ist noch drin, das Fitnessstudio soll kommen. Ob dann das Marktplatz-Center lebendiger wird?

Steht das Marktplatz-Center an der Bahnhofstraße ab Herbst wieder leer?

Was passiert im Marktplatz-Center an der Bahnhofstraße 33 in Neu Wulmstorf? Derzeit sorgen "Jack Wolfskin" mit seinem Outlet-Store und das Fotogeschäft "Fotopartner Ltd." als einzige Gewerbetreibende für etwas Leben im großen Gebäude. Doch auch der Outdoor-Spezialist könnte sich möglicherweise nach dem Ende seines Untermietverhältnisses mit der "Rewe-Group" aus der Immobilie zurückziehen.

"Mit Beendigung des Mietverhältnisses zwischen Jack Wolfskin/Rewe läuft gleichzeitig das Rewe-Mietverhältnis im Marktplatz-Center aus. Dies wird nach aktuellem Kenntnisstand zum 31. Oktober 2015 sein", so Daniela Beckmann, Pressereferentin der „Rewe-Region Nord“. Auch das Mietverhältnis zwischen dem in Berlin ansässigen Investor "MPC Neu Wulmstorf" und der "Rewe-Group" läuft im Oktober aus. Und was kommt danach?

Während die eine Hälfte vom Seniorenheim "Pro Vita" belegt ist, will sich in der anderen Hälfte des Gebäudes kaum ein Gewerbetreibender dauerhaft niederlassen. Zumindest nicht in der sichtbaren. Ins Untergeschoss wird ein Studio der Fitnesskette "Clever fit" einziehen. Die Eröffnung ist für den 25. September geplant. Noch ist dort alles im Rohbau. Auf der Fläche, die eigentlich mal ein Bowlingcenter mit angegliedertem Discobetrieb beherbergen sollte, beginnen in Kürze die Bauarbeiten für einen der größten Fitnesskettenbetreiber Deutschlands. Ideale Ergänzung: die großzügige, nur spärlich genutzte Tiefgarage direkt nebenan.
Das Marktplatz-Center gilt als Problemimmobilie. Dabei wäre die zentrale Lage des Centers eigentlich ideal für einen Verbrauchermarkt. Nach dem Auszug des "Rewe"-Marktes stand es jahrelang leer, bis "Jack Wolfskin" dort 2013 einzog.

Seit dem 1. Januar wird die Immobilie von der Berliner Firma "Acrest" verwaltet, vermietet wird das Center von "MPC Neu Wulmstorf". Die "MPC Neu Wulmstorf" lässt verlauten, es wäre nicht einfach, die Fläche an den Mann zu bringen. Die Konkurrenz in der Umgebung sei groß, vor allem auf dem Lebensmittel-Sektor. Doch mit dem Fitness-Center im Untergeschoss würde schon mal neues Leben einziehen.

Ob es nun zu einem direkten Mietverhältnis zwischen dem Investor und Jack Wolfskin kommt, wird sich zeigen. Alles sei möglich, hieß es auf WOCHENBLATT-Nachfrage aus Berlin. Laut Denise Manz vom Presseservice Jack Wolfskin gäbe es "aktuell laufende Vertragsverhandlungen", über die man derzeit jedoch keine Auskunft geben könne.