Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Betriebe an der B3 bei Rade und Mienenbüttel sind gut zu erreichen

Wer zu Obsthof Viets oder MMD möchte, darf die Absperrung umfahren

Händler und Gewerbetreibende können trotz Sperrung weitgehend problemlos aufgesucht werden


ab. Rade/Mienenbüttel. Eine gute Nachricht für Kunden: Trotz Sperrung der B3 sind Betriebe und Geschäfte weitgehend unproblematisch zu erreichen. Seit 21. März sind die Sanierungsarbeiten der Bundesstraße in vollem Gange. Derzeit laufen zwei der geplanten drei Bauvorhaben:
Für den Durchgangsverkehr sind die B3 zwischen der Autobahnanschlussstelle Rade und der Alten Dorfstraße sowie die Kreuzung B3-Rosengartenstraße bis zum Autobahnanschluss gesperrt. Dennoch kein Grund für Verbraucher, auf die frischen Waren von „Obsthof Viets“ und „Hof Bartels“ zu verzichten. Alle Betriebe wie Forst und Gartentechnik „MMD“, „Landhaus Mienenbüttel“ und Hotel „Zum Eichenfrieden“ sind über die B3 und das Hinterland zu erreichen.

„Von den aufgestellten Verbotsschildern nicht irritieren lassen“, bitten die Gewerbetreibenden. „Es ist einfach eine Hemmschwelle da, nicht jeder möchte ein
Verbotsschild umfahren“, sagt „MMD“-Betreiber Martin Meier-Dittrich. Claus Viets vom „Obsthof Viets“ stellt fest: „Viele Kunden wagen es trotz Hinweisschildern nicht, zwischen den Absperrungen durchzufahren.“ Viets hat von seinem Hof aus einen direkten Blick auf die Ausfahrt der A1 und beobachtete wiederholt, wie Fahrzeugführer ihre Pkw vor der Absperrung der B3 wendeten und wegfuhren.

Kunden können trotz Absperrung unkompliziert die Betriebe ihrer Wahl erreichen.
Sie dürfen an der Autobahnausfahrt A1 aus Hamburg kommend rechts nach Rade abbiegen oder aus Richtung Bremen über die Brücke geradeaus passieren. So sind der „Obsthof Viets“, der Forst- und Gartentechnik-Betrieb „MMD“ sowie das „Landhaus Mienenbüttel“ wie gewohnt zu erreichen.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: Über die Oldendorfer Straße gelangen Besucher rückwärtig an die B3 und erreichen von dort aus beispielsweise den Betrieb von Martin Meier-Dittrich. Auch zum „Landhaus Mienenbüttel“ gelangt man auf diesem Wege. Der „Hof Bartels“ und das Hotel „Zum Eichenfrieden“ können ebenfalls hinten herum über Rader Kirchweg und Alte Dorfstraße erreicht werden.

• Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich sieben Wochen, der zweite (Alten Dorfstraße bis Kreuzung B3-Rosengartenstraße) fünf Wochen andauern. Für Abschnitt drei ist eine zweiwöchige Sperrung geplant. Abschnitt zwei und drei verlaufen parallel zu Abschnitt eins. Ab 8. Mai soll die B3 halbseitig wieder befahrbar sein. Die Sanierungsarbeiten sollen bis zum 25. Juni andauern.