Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinsames Wohnen für Jung und Alt

Eine Visualisierung des Neubauprojekts mit Blick von der Ecke Höpenstraße/Rönneburger Straße (Foto: Schulenburg Architekten)
Mit dem Bauvorhaben „Wohnen am Rönneburger Park“ entstehen an der Rönneburger Straße 55-57 im zweiten Bauabschnitt derzeit 53 Eigentumswohnungen. Jüngst feierten der Planer, das Architekturbüro Schulenburg, der Bauträger, die SG Bau- und Immobilienvertriebs GmbH, sowie Handwerker und Gäste Richtfest.

Auf dem Gelände des Projekts, der Hofstelle Henke‘s Hof, entstehen senioren- und familienfreundliche Wohnungen. Zuvor lebten und arbeiteten dort jüngere und ältere Menschen. Auch nach der Fertigstellung der Häuser werden wieder Jung und Alt gemeinsam auf der ehemaligen Hofstelle ein Zuhause finden.

Die Häuser sind mit einer gemeinsamen Tiefgarage miteinander verbunden. Jedes Haus verfügt über einen separaten Eingang und einen Aufzug. Geplant ist, dass die ersten Wohnungen bereits diesen Sommer bezugsfertig sind.
Während des Richtfestes und der kürzlich gefeierten Firmenjubiläen des Architekturbüros Schulenburg sowie der SG Bau wurden 5.000 Euro an Spenden gesammelt. Diese überrgaben SG-Bau-Geschäftsführer Stefan Heidtmann und Architekt Gerhard Schulenburg jetzt an zwei benachbarte Kindergärten des Rönneburger Parks.

• Bei Interesse und Fragen steht das Team der Pröhl Immobilien GmbH gern zur Verfügung unter Tel. 040 - 79090620. Informationen zum Architekturbüro Schulenburg unter www.schulenburg-architekt.de oder unter Tel. 04161 - 60060.