Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine gute Visitenkarte

Seit fast zwei Jahren hält ein Fotofachgeschäft einsam die Stellung in dem Komplex "Marktplatz-Center"
bc. Neu Wulmstorf. "Tristesse noch bis 2013", titelte das WOCHENBLATT vor fast zwei Jahren. Die düstere Prognose für das leerstehende "Marktplatz-Center" (MPC) in allerbester Ortslage in Neu Wulmstorf ist eingetreten. Seit eineinhalb Jahren hält ein Foto-Fachgeschäft einsam die Stellung. Keine gute Visitenkarte für die Gemeinde.

Im benachbarten Rathaus zucken die Mitarbeiter die Schultern, wenn sie auf das MPC angesprochen werden. "Wir wissen leider auch nichts von neuen Entwicklungen", sagt Sprecher Michael Krüger. Der Eigentümer der Immobilie lässt sich nicht blicken. Der Objektverwalter "GMH" aus Berlin ist wenig auskunftsfreudig.

Ansiedlungspläne des Bekleidungsdiscounters "Kik" und des Ein-Euro-Shops "Tedi", die sich die frühere Fläche des Extra-Marktes (3.000 Quadratmeter) aufteilen wollten, sind offenbar vom Tisch. Das WOCHENBLATT fragte beide Unternehmen an. Beide planen in naher Zukunft keine Eröffnung einer neuen Filiale in Neu Wulmstorf.

Das Problem: Die "Rewe Group" hat für die größte Ladenzeile im MPC noch einen Mietvertrag bis Ende dieses Jahres. Heißt: Der Vermieter bekommt sein Geld und Neu Wulmstorfs Verbraucher gucken in die Röhre. Der Eigentümer hat wenig Anreize, an der Situation etwas zu ändern.

Daher sucht "Rewe" seit geraumer Zeit selbst nach einem Untermieter - offensichtlich jetzt mit Erfolg: "Ganz aktuell ist, dass es tatsächlich einen Untermieter gibt, der in Kürze die Ladenfläche nutzen wird. Ich bitte um Verständnis, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft darüber gegeben werden kann, um wen es sich handelt", schreibt Unternehmenssprecherin Wenke Rose auf Nachfrage.

Gespannt warten die Neu Wulmstorfer jetzt, wie schnell "in Kürze" sein wird.