Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Logistik-Spezialist "syncreon" weiht neue Halle offiziell ein

Ian Harnett, Geschäftsführer „Jaguar Landrover“ (4. v. re.), zerschnitt das Eröffnungsband. An seiner Seite standen Mike Crone (li., Jaguar Landrover), Fußballlegende Ian Rush (re.) sowie das Führungsteam von „syncreon“
Manager-Spitze von „Jaguar Landrover“, „syncreon“ und Fußballlegende Ian Rush trafen sich im Logistikpark Mienenbüttel
uhg. Mienenbüttel. „syncreon“, einer der weltweit führenden Dienstleister in Überseeverpackung, eröffnete jetzt offiziell seinen neuen Standort in Mienenbüttel. Rund 50 Gäste aus Wirtschaft und Politik kamen am vergangenen Dienstag zu der internen Feier.
Bereits seit April werden in der modernen, über 15.000 Quadratmeter großen Logistikhalle im neuen Gewerbepark in der Nähe der A1 Autoteile des Herstellers „Jaguar Landrover“ verpackt, in Container gestaut und weltweit an verschiedene Standorte verschickt. Über 300.000 Kubikmeter Fahrzeugteile pro Jahr will der Spezialist für „Logistik- und Supply-Chain-Lösungen“ von seinem neuen Werk in die Welt schicken.
„Wir haben uns in den vergangenen Jahren enorm in Deutschland etablieren können“, sagt Wolfgang Rappaport, Exportleiter von „Jaguar Landrover“. „Mit diesem ersten Werk außerhalb Englands am Standort Mienenbüttel wollen wir ein Zeichen setzen.“
Aktuell wird in Mienenbüttel in zwei Schichten gearbeitet. „25 Container täglich werden derzeit hier umgesetzt“, erläutert Michael Neumann, Vizepräsident Fahrzeugbereich von „syncreon“. Ziel sei es, den Betrieb auf drei Schichten auszubauen und die Belegschaft auf bis zu 180 Mitarbeiter zu erweitern, so Neumann. Wolf Rosenzweig, Bürgermeister der Gemeinde Neu Wulmstorf, beglückwünschte das Unternehmen zum erfolgreichen Start.
Überraschungsgast war die walisische Fußballlegende Ian Rush, die insgesamt 15 Jahre für den englischen Klub FC Liverpool spielte. Rush verglich den Teamgeist bei „syncreon“ mit dem einer Fußballmannschaft.