Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Möbel Boss" will schon im Juli eröffnen

Das Haupthaus erhält einen neuen Anstrich
bc. Neu Wulmstorf. So langsam geht es los: Das Möbel Meyn-Gelände an der B73 in Neu Wulmstorf verändert sein Gesicht. Schon jetzt ist ein Getränkemarkt aus dem Gewerbegebiet provisorisch in ein Nebengebäude umgezogen. Ab April will der neue Eigentümer des Areals - die Porta-Unternehmensgruppe - mit dem Umbau beginnen. Bereits im Juli soll Eröffnung gefeiert werden.

Wie berichtet, zieht der Möbel-Discounter "SB-Möbel Boss" in das frühere Meyn-Haupthaus ein. Seit Montag liegt der geänderte Bebauungsplan im Neu Wulmstorfer Rathaus öffentlich aus. Bis zum 20. Februar haben Bürger Zeit, in die Akten einzusehen.

Ist das B-Plan-Verfahren beendet, will Porta unmittelbar mit den Arbeiten starten. "Auf jeden Fall wird die Fassade neu gestrichen", sagt Ilja Alexander Keller, Geschäftsführer der Porta Service- und Beratungs GmbH. Der Wendehammer vor dem Gebäude soll zudem in einen neuen Parkplatz integriert werden.

Die gegenüberliegenden Lagerhallen werden laut Keller zeitgleich abgerissen. Dort entsteht eine eingeschossige Fachmarktzeile mit zwei Geschäften. Fest steht: Der Getränkemarkt wird eine Ladenfläche nutzen, auf der anderen soll laut Keller das "Dänische Bettenlager" eine neue Heimat finden. Das "Tedox"-Geschäft bleibt bestehen. Keller: "Wir sind optimistisch, sowohl das Möbelhaus als auch die Fachmarktzeile im Juli eröffnen zu können. Die Monate April, Mai und Juni werden wir für den Um- und Neubau nutzen."

Kosten der Investition: rund 2,5 Mio. Euro.