Buxtehude: Brücke

1 Bild

Große Spende fürs Ehrenamt: Strandkorbprofis spenden mehr als 7.000 Euro an drei Vereine

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 12.09.2017

Buxtehude: Strandprofis | Auf eigene Geschenke zum 60. Geburtstag hatte Kay Gosebeck, Seniorchef der Strandkorbprofis in Buxtehude, verzichtet. Stattdessen bat er seine Geburtstagsgäste um Spenden für karikative Einrichtungen in Buxtehude. Die Gäste waren großzügig: Insgesamt 7.085 Euro kamen auf der Feier zusammen, die Kay Gosebeck im Rahmen einer kleinen Feier zu gleichen Teilen an die Vertreter der Tiertafel, der Brücke und der Hospitzgruppe...

3 Bilder

Brückenspringer in Stade: "Ist der lebensmüde?"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.07.2017

Lebensmüde? Retter an der Schwinge schütteln Kopf über offenbar Betrunkenen tp. Stade. "Ist der lebensmüde?", fragten Zeugen und Rettungspersonal und schüttelten den Kopf über die waghalsige Aktion eines offenbar Betrunkenen (31), der am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr von der Schwinge-Klappbrücke an der viel befahrenen Landesstraße L111 sprang. Nach ersten Untersuchungen des Notarztes trug der Mann lediglich einige leichte...

2 Bilder

Waghalsiger Brückensprung in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.07.2017

tp. Stade. "Ist der lebensmüde?", fragten Zeugen und Rettungspersonal und schüttelten den Kopf über die waghalsige Aktion eines offenbar Betrunkenen, der am Donnerstagmorgen von der Schwinge-Klappbrücke an der viel befahrenen Landesstraße L111 sprang. Nach ersten Untersuchungen des Notarztes trug der Mann lediglich einige leichte Kopfverletzungen...

1 Bild

Mit Papier, Pinsel und Perlen

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 29.03.2016

Die Kreativgruppe der "Brücke" sucht weitere Teilnehmer ab. Buxtehude. Sie malen auf Leinwänden und mit Acrylfarbe, setzen Serviettentechnik ein, fertigen Schmuckstücke an und Glückwunschkarten aus Wachsbildern: Die Kreativgruppe der Buxtehuder "Brücke", einer Einrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankung oder seelischer Notlage. Jeden Donnerstag zwischen 14.30 und 17.30 Uhr finden sich unter Leiterin Frauke...

2 Bilder

Wie Dr. Ursula Ahrens im Alter von 14 Jahren die Besetzung Buxtehudes durch die Engländer erlebte

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 26.06.2015

"Wir sind keine freien Deutschen mehr", schreibt Dr. Ursula (Ulla) Ahrens, damals Duhme, im Alter von 14 Jahren am 22. April 1945 in ihr Tagebuch. Am gleichen Tag hatte der Admiral Siegfried Engel Buxtehude kampflos an die Engländer übergeben. "Ein richtiges Henkerdasein", kommentiert das Mädchen die darauf folgende Ausgangssperre. Wenn ihr Dackel "Nixe" mal in den Garten musste, hielt Ursula die Hündin hoch und wartete auf...

18 Bilder

A26: Buxtehude zieht die Klage nicht zurück

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.03.2013

tk. Buxtehude. Was ist richtig? Aus einer Position der Stärke mit Bund und Land verhandeln, um den Trog doch noch durchzusetzen? Oder bedeutet der Buxtehuder Widerstand gegen die Autobahnpläne faktisch den Baustopp für die gesamte A26? Um eine Antwort auf diese beiden Fragen ging es letztendlich am Montagabend im Rat. Am Ende setzten sich die durch, die weiter vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg gegen die A26 klagen...