Stade: Friedhof

6 Bilder

Ewige Ruhe in der neuen Heimat in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 22.05.2018

Linke beantragen muslimisches Gräberfeld / Trauer-Tourismus kommt aus der Mode tp. Stade. Die Gesellschaft in Deutschland ist längst multikulturell - auch auf dem Land. Das hat auch Auswirkungen auf die Bestattungskultur in der Stadt Stade. Dort befasst sich die Politik nun intensiv mit einem in den Landkreisen Stade und Harburg eingigartigen Vorstoß des Linken-Ratsherren Nusrettin Avci auf Einrichtung eines muslimischen...

2 Bilder

Das Ende der Stolperfallen auf dem Friedhof in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 17.04.2018

Sanierung für 85.000 Euro läuft auf Hochtouren tp. Oldendorf. Kaputte Gehwegplatten machten den Besuch des Friedhofes in Oldendorf bislang zur Stolperpartie (das WOCHENBLATT berichtete). Das hat nun ein Ende. Die Geest-Gemeinde lässt den Hauptweg auf dem Gottesacker erneuern. In diese und weitere Baumaßnahmen, die vor einigen Tagen mit leichter Verzögerung begannen, fließen 85.000 Euro. Nach einem von Landschaftsplaner...

4 Bilder

Kein Platz zum Trauern in Stade-Wiepenkathen

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 23.01.2018

Weg zum Grab versperrt: Rollator-Nutzerin Christiane Brunkhorst (49) ist sauer auf die Stadt tp. Wiepenkathen. Immer mehr Hinterbliebene wählen ein kleines und pflegeleichtes Urnengrab als letzte Ruhestätte für ihre geliebten Verstorbenen. Mit der Kehrseite des Bestattungstrends wurde jetzt die gehbehinderte Witwe Christiane Brunkhorst (49) aus der Stader Ortschaft Wiepenkathen konfrontiert. Entgegen ihrer Erwartung legte...

5 Bilder

36 Jahre Freud und Leid: Küster Günther Burwieck aus Freiburg geht in den Ruhestand

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.01.2018

Altarschmuck war sein Markenzeichen tp. Freiburg. In seiner Laufbahn hat er Tausende Altarkerzen angezündet und Gesangbücher an Gottesdienstbesucher verteilt, unzählige Male die Glocken geläutet: Jetzt wird Günther Burwieck (72) als Küster der Kirche in Freiburg in den Ruhestand verabschiedet. Nach 36 Jahren im Dienst der St. Wulphardi-Gemeinde, in denen er die Menschen durch Freud und Leid begleitete, zieht er eine...

2 Bilder

Land unter auf dem Gottesacker in Oldendorf

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 05.01.2018

80.000 Euro für Friedhofsweg / Neuer Regenkanal  tp. Oldendorf. Pfützen und Schlaglöcher auf dem Hauptweg, schiefe und brüchige Gehwgplatten und riesige Wasserlachen auf vielen Grabstellen des Friedhofes in Oldendorf: Bei Starkregen wie in den vergangenen Tagen meldet die Gemeinde auf dem Gottesacker häufig "Land unter!" Das soll nun anders werden. Auf Ratsbeschluss lässt die Kommune den rund 150 Meter langen Weg zwischen...

1 Bild

40.000 Euro für Friedhofsweg in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.11.2017

Von der Bundesstraße zum Kriegerdenkmal tp. Himmelpforten. Der Friedhof in Himmelpforten bekommt einen neuen Fußweg. Über den Pfad, der an der Ecke Am Friedhof/Bundesstraße B73 beginnen und zum Krieger-Ehrenmal führen soll, beraten die Lokalpolitiker auf der Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde am Montag, 27. November, um 19.30 Uhr im Rathaus. Für den Gehweg wurden bereits 40.000 Euro zurückgestellter Mittel...

2 Bilder

Viele gute Ideen für das Denkmal in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.10.2017

WOCHENBLATT half: Mehr als 40 Anregungen für Friedhof tp. Himmelpforten. Ein erster bedeutender Schritt wurde schon getan: Die Gemeinde Himmelpforten ließ die verwilderte Hecke aus fünf verschiedenen Gehölzarten am Krieger-Denkmal auf dem Friedhof in der Ortsmitte kappen. Bei der Sammlung von Anregungen für die Gestaltung des Areals unterstützte das WOCHENBLATT Bürgermeister Bernd Reimers mit einem Leser-Aufruf. Insgesamt...

3 Bilder

Zeugen vergangener Kultur in Mulsum-Hohenmoor

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 11.01.2017

Engagement für Grabstein-Restaurierung auf idyllischem Dorffriedhof in der Samtgemeinde Fredenbeck tp. Mulsum. Sie sind Zeugen vergangener Bestattungskultur: Zwölf Grabsteine auf dem Dorf-Friedhdhof in Hohenmoor, Ortsteil von Mulsum in der Samtgemeinde Fredenbeck. Zwar stehen die Grabmale nicht unter Denkmalschutz, würden von Archäologie-Experten aber als "Gesamtensemble als sehr erhaltenswert" eingestuft, sagt...

4 Bilder

Letzte Ruhe in einem Kunstwerk in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 11.11.2016

Individuell bis in den Tod: Moderne Kolumbarien sind der Bestattungstrend auf dem Horst-Friedhof tp. Stade. Wie Wolkenkratzer in Manhatten ragen die futuristisch anmutenden Türme aus Aluminum und Granit in der Modefarbe "Blue Pearl" (Blaue Perle) aus dem Gräberfeld des kirchlichen Horst-Friedhofes in Stade empor. Jetzt, an den stillen Tagen zwischen Halloween und Advent, an denen die Menschen den Toten gedenken und die...

3 Bilder

Pietätloser Einbruch in Friedhofskapelle in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 01.11.2016

Sargwagen-Reifen zerstochen und Tür beschädigt tp. Stade. Von Blumenklau auf Gräbern und Diebstahl von Kupfer-Regenrohren an Kirchen hat man in Stade schon öfter gehört - doch inzwischen machen Langfinger nicht einmal vor Friedhofskapellen halt. In der Nacht auf Donnerstag, 27. Oktober, brachen Unbekannte in die städtische Friedhofskapelle am Geestberg ein. Die pietätlosen Kriminellen nahmen dabei in Kauf, möglicherweise die...

2 Bilder

300 Stimmen gegen Barrieren in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 29.06.2016

Arbeitsgemeinschaft und Seniorenrat bitten Stadtbaurat Lars Kolk zu Wort tp. Stade. Enttäuscht reagierten die Ehrenamtlichen der Arbeitsgemeinschaft (AG) Barrierefrei um Sprecher Uwe Kowald und Wilfried Vagts vom Seniorenrat der Stadt Stade, nachdem der neue Stadtbaurat Lars Kolk einen Gesprächstermin im Altländer Viertel abgesagt hatte. Die Aktivisten hatten, wie berichtet, vor einigen Wochen rund 300 Unterschriften für...

2 Bilder

Schneller zu den Gräbern

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.01.2016

Nach Sperrung des Friedhofs-Zugangs: Stadt Stade lädt Seniorenrat zur Begehung ein tp. Stade. Über den "langen Weg zu den Gräbern" auf dem städtischen Geestberg-Friedhof in Stade klagte im Herbst Wilfried Vagts (67), Chef des Seniorenrates Stade. Rund ein Vierteljahr nach der Beschwerde kommt Bewegung in die Sache. "Geplant ist eine Begehung im ersten Quartal 2016", sagt Bürgermeisterin Silvia Nieber, nachdem das WOCHENBLATT...

3 Bilder

Der lange Weg zu den Gräbern in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.10.2015

Wall und Bonanza-Zaun versperren Zugang zu Geestberg-Friedhof / Seniorenrat kritisiert Planungs-Wirrwarr tp. Stade. "Plötzlich war da ein riesiger Erdwall und dann auch noch ein Bonanza-Zaun": Kopfschüttelnd steht Wilfried Vagts (67), Chef des Seniorenrates Stade, vor zwei Barrikaden, die seit mehr als einem Jahr den Nord-Zugang des Geestberg-Friedhofes versperren. Hinterbliebene müssen seitdem einen weiten und steilen Umweg...

3 Bilder

Die Trauer wird digital

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 14.11.2014

Neuer Trend: QR-Code auf dem Grabstein führt zu Bildern, Clips und Texten über Verstorbene im Internet tp. Stade. Man kennt sie von modernen touristischen Themenpfaden oder aus der Werbung: QR-Codes. Zunehmend tauchen diese kleinen schwarz-weißen Pixelmuster für den schnellen Weg mit dem Smartphone ins Internet auch auf Friedhöfen auf. Wer den QR-Code mithilfe einer Anwendungssoftware (App) auf seinem Handy oder...

Illegaler Grün-Abfall in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 18.08.2014

Stadt droht mit Geldbußen und kündigt Kontrollen an tp. Stade. Die Stadt Stade hat festgestellt, dass Bürger ihre Gartenabfällen vermehrt auf städtischen Grundstücken entsorgen. Betroffen sind vor allem Gartenabfallstationen auf den Friedhöfen sowie Grünstreifen neben Fuß- und Radwegen. Teilweise richten sich die Grundstückseigentümer auf den öffentlichen Flächen unzulässig private Zuwegungen zu "ihren" illegalen...

Polizei fasst Friedhofsräuber nach Verfolgungsjagd

Aenne Templin
Aenne Templin | am 04.05.2014

at. Buxtehude. Aufatmen in Buxtehude: Beamte stellten am Samstag einen 26-Jährigen, der vermutlich für einen Raub und Diebstähle auf einem Friedhof in Buxtehude verantwortlich ist. Am Samstag bedrohte der Mann Friedhofsbesucher mit einem Messer. Die Polizei nahm am Samstag einen 26-Jährigen aus Hornerburg fest. Er steht im Verdacht, am 30. April und 1. Mai einen Raub und zwei Diebstähle auf Friedhöfen in Buxtehude (das...

1 Bild

Stade: Toter Obdachloser noch immer nicht identifiziert / Leiche anonym beigesetzt

Lena Stehr
Lena Stehr | am 26.04.2013

lt. Stade. Es war ein trauriger und schockierender Fund, den ein Spaziergänger vor rund einem Monat auf einer Stader Industriebrache machte. Ein vermutlich bereits seit mehreren Monaten toter Mann war zu einem regelrechten Eisklumpen am Boden festgefroren (das WOCHENBLATT berichtete). Die Identität des ca. 40 bis 60 Jahre alten Mannes, der nach Einschätzung der Polizei aus dem Obdachlosenmilieu stammt und keines gewaltsamen...