Buchholz: Ostring

2 Bilder

Buchholz 2025+: „Wir haben eindeutige Bürgervoten bekommen“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 07.11.2017

Bürger sprechen sich für moderates Wachstum und Umgehung im Osten aus os. Buchholz. Buchholz soll auch in den kommenden Jahren moderat wachsen. Zudem soll das Verkehrsproblem in der Innenstadt durch eine Umfahrung im Osten gelöst werden. Das sind die zwei Hauptergebnisse der Bürgerwerkstatt „Buchholz 2025+“, die am vergangenen Samstag in der Waldschule stattfand. Wie berichtet, unternimmt die Verwaltung unter der Leitung...

1 Bild

Bürger planen Zukunft mit

Oliver Sander
Oliver Sander | am 26.09.2017

"Buchholz 2025+": Wohnungsbau und Lösung der Verkehrsproblematik sollen verknüpft werden os. Buchholz. In diesen Tagen erhalten 1.260 Bürgerinnen und Bürger Post von der Buchholzer Stadtverwaltung. Inhalt: Sie werden um Teilnahme am Projekt „Buchholz 2025+“ gebeten. Damit will die Stadt Buchholz den weiteren Wohnungsbau mit der Lösung der Verkehrsproblematik verknüpfen. „Ich glaube, dass die Chancen für 'Buchholz 2025+' gut...

Buchholz: Antrag für „umsetzbare Entlastungs-Trasse“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.01.2017

Vorstoß der FDP: Politik, Bürger und Verwaltung sollen Alternative für den Ostring erarbeiten os. Buchholz. Die Buchholzer Ratsfraktion der FDP startet einen weiteren Vorstoß, der Verkehrsproblematik in der Buchholzer Innenstadt Herr zu werden. Die Freiendemokraten beantragen, dass alternative Trassen-Varianten für eine „umsetzbare Entlastungs-Trasse der Buchholzer Innenstadt“ erarbeitet werden und diese ab Anfang April...

3 Bilder

"Buchholz hat sich positiv entwickelt!"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.01.2017

Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück os. Buchholz. „Buchholz hat sich positiv weiterentwickelt!“ Dieses Fazit zieht Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in seinem Rückblick auf 2016. Die wichtigste Entscheidung für die Nordheidestadt im abgelaufenen Jahr ist allerdings nicht positiv. Sie betrifft den Ostring: Anfang Dezember lässt das Oberverwaltungsgericht (OVG) „die Bombe platzen“...

1 Bild

Ostring: „Von alter Trasse lösen“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.01.2017

WOCHENBLATT fragte seine Leser: Wie soll es nach dem Aus für die Ursprungsvariante der Umgehungsstraße weitergehen? os. Buchholz. Die Ankündigung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, die Berufung gegen das Aus des Planfeststellungsverfahrens für den Ostring als unbegründet zurückzuweisen, sorgte Anfang Dezember für erschrockene Gesichter bei den Befürwortern und Jubel bei den Gegnern. Aber wie soll es jetzt weitergehen?...

Nach dem Ostring-Aus: SPD will Bürger an weiteren Planungen beteiligen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.12.2016

os. Buchholz. Die Erklärung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, dass es die Berufung des Landkreises Harburg gegen das erstinstanzliche Urteil des Verwaltungsgerichts (VG) Lüneburg zum Ostring für unbegründet hält und somit die ursprüngliche Planung für die umstrittene Umgehungsstraße endgültig zu beerdigen, setzt offenbar die gewünschten Kräfte zur gemeinsamen Lösung der Verkehrsprobleme in Buchholz frei. Auf Initiative...

3 Bilder

Ostring: Gericht wird Planung für Umgehungsstraße endgültig beerdigen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.12.2016

os. Buchholz. "Zu Weihnachten hätte das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg uns kein besseres Geschenk machen können!" Das schreibt die Bürgerinitiative Ostring (BIO) auf ihrer Homepage. Anlass der großen Freude bei den Gegnern der umstrittenen Umgehungsstraße in Buchholz: Das OVG hat jetzt mitgeteilt, dass es die Berufung des Landkreises Harburg gegen das erstinstanzliche Urteil des Verwaltungsgerichts...

1 Bild

"Ostring": Oberverwaltungsgericht kippt Berufungsverfahren!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.12.2016

os. Buchholz. Paukenschlag in Buchholz: Die umstrittene Umgehungsstraße "Ostring" ist in der geplanten Form tot! Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg teilte jetzt mit, dass der Senat die Berufung des Landkreises Harburg gegen das erstinstanzliche Urteil des Verwaltungsgerichts (VG) Lüneburg einstimmig für unbegründet hält und die Berufung durch einen Beschluss ablehnen wird. Eine mündliche Verhandlung sei nicht mehr...

1 Bild

"CDU darf sich nicht wegducken"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 15.11.2016

Christdemokraten wollen in der kommenden Ratsperiode offensiver auftreten / "Wir müssen wieder Ansprechpartner sein" os. Buchholz. „Wir müssen uns offensiver einbringen und brauchen eine bessere Außendarstellung. Es kann nicht sein, dass sich die CDU wegduckt!“ Das sagen Christian Horend, Vorsitzender des Buchholzer CDU-Ortsverbandes, und Geschäftsführer Jan Bauer vor der kommenden Ratsperiode, die am gestrigen Dienstag mit...

CDU beantragt Mittel für Ostring-Planung

Oliver Sander
Oliver Sander | am 26.10.2016

os. Buchholz. Die CDU-Ratsfraktion fordert die Stadtverwaltung in einem Antrag auf, Planungsmittel für den Ostring in den kommenden Haushalt einzustellen. Zwar müsse zunächst die Gerichtsentscheidung zur umstrittenen Umgehungsstraße abgewartet werden, man gehe aber von einem positiven Signal aus, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Eschler: „Unabhängig vom Ausgang des Gerichtsverfahrens werden finanzielle Mittel...

1 Bild

Klares Votum für den Ostring

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.09.2016

Zahlreiche Leser meldeten sich nach WOCHENBLATT-Aufruf zur Umgehungsstraße in Buchholz / Forderung nach weniger Autoverkehr os. Buchholz. Das Thema „Ost­ring“ bewegt die Buchholzer nach wie vor. Das zeigen die vielen Zuschriften, die die WOCHENBLATT-Redaktion nach dem Aufruf im Artikel „Bypass oder Ostring?“ erreichten: 141 Leser meldeten bis vergangenen Montag, 11 Uhr, sich per E-Mail oder Postkarte, um ihr Votum abzugeben....

2 Bilder

Ostring: Gespräch statt Konfrontation

Oliver Sander
Oliver Sander | am 01.09.2016

Buchholzer SPD und CDU suchen Lösung für Umgehungsstraße os. Buchholz. Wenn die Diskussion auf den „Ostring“ kam, sprachen Befürworter und Gegner der umstrittenen Umgehungsstraße in Buchholz in den vergangenen Jahren selten miteinander, sondern suchten direkt die Konfrontation. Folge: Die Klage gegen den Ostring versauert vor Gericht, eine Lösung für das wichtigste Infrastrukturvorhaben in der Nordheidestadt steht in den...

1 Bild

„Infrastruktur muss ausgebaut werden“

Oliver Sander
Oliver Sander | am 31.08.2016

WOCHENBLATT-Interview mit Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde os. Buchholz. In eineinhalb Wochen werden bei der Kommunalwahl die Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Wie soll sich Buchholz weiter entwickeln? Die Wirtschaft hat da sehr klare Vorstellungen, wie Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde (in ihr haben sich rund 160 Unternehmen und Einzelpersonen...

2 Bilder

Nach dem Aufruf im WOCHENBLATT: Leser formulieren ihr persönliches Wahlprogramm / Heute: Oliver Arndt

Oliver Sander
Oliver Sander | am 19.07.2016

os. Buchholz. Die Parteien sind fleißig dabei, ihre Programme für die Kommunalwahl am 11. September zu formulieren. Teilweise sind sie bereits im Internet zu finden. Doch stimmen die Vorstellungen der Lokalpolitiker auch mit den Wünschen der Bürger überein? Das wollte das WOCHENBLATT wissen und rief seine Leser auf, ihr persönliches Wahlprogramm zu schreiben. Diesem Aufruf kam u.a. Oliver Arndt nach. Wir veröffentlichen die...

Ostring: Einladung zum Gespräch

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.07.2016

os. Buchholz. Der Buchholzer CDU-Ortsvereinsvorsitzende Christian Horend hat den SPD-Ratsherrn Norbert Stein zu einem öffentlichen Gespräch über „Ostring, Bypass oder...? Ihr Lösungsvorschlag für Buchholz“ eingeladen. Stein hatte zuletzt im Buchholzer Stadtrat in einer persönlichen Stellungnahme sein Bedauern über das gescheiterte Mediationsverfahren zum Ostring geäußert und betont, dass eine Einigung von Gegnern und...

1 Bild

Nur einer sprach zur Sache

Oliver Sander
Oliver Sander | am 24.06.2016

Buchholz: Debatte über B-Plan für Mühlentunnel artet in erneute Ostring-Diskussion aus os. Buchholz. „Die Debatte hat deutlich gezeigt: Manchmal steht sich die Politik selbst im Weg. Wir brauchen ein starkes Votum für diesen Bebauungsplan, um kraftvoll verhandeln zu können.“ Das sagte Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse am Mittwochabend nach einer angeheizten Diskussion im Buchholzer Stadtrat. Eigentlich sollten die...

1 Bild

"Ostring-Trasse ist die optimale Lösung"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 17.05.2016

WOCHENBLATT-Interview mit Landrat Rainer Rempe zum Ostring in Buchholz os. Buchholz. Das Thema "Ostring" beschäftigt die Stadt Buchholz seit mehr als vier Jahrzehnten. Immer wieder gibt es Vorstöße für die Umsetzung der Umgehungsstraße - oder für angebliche Alternativen wie jüngst von SPD-Ratsherr Norbert Stein. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander bezieht Landrat Rainer Rempe (53) Position. ...

1 Bild

Neue Chance für den Ostring?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 12.04.2016

Zwei Betroffene wollen ihre Klagen zurückziehen / Bürgermeister hofft auf neue Gespräche von Befürwortern und Gegnern der Umgehungsstraße os. Buchholz. Kommt durch die Rücknahme von zwei Klagen gegen den Ostring doch noch einmal Schwung in die Diskussion um die umstrittene Umgehungsstraße in Buchholz? Das zumindest hofft Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. „Wir müssen unsere Infrastrukturprobleme beheben, vielleicht können wir...

1 Bild

Neubaugebiet mit 1.800 Wohnungen?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 15.03.2016

SPD-Antrag: Buchholz soll Flächen östlich des Finanzamts entwickeln os. Buchholz. Dass sich Buchholz irgendwann nach Osten ausdehnen wird, war schon immer klar. Bislang scheiterte diese Entwicklung stets an der ungeklärten Erschließung möglicher Baugebiete. Die SPD unternimmt jetzt einen neuen Vorstoß, die Flächen östlich des Finanzamts an der Bürgermeister-Adolf-Meyer-Straße für den Wohnungsbau zu nutzen: Die...

1 Bild

"Im Osten nichts Neues"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.01.2016

Von Klimakommune bis "Canteleu-Quartier": Stadt Buchholz zieht im Jahresrückblick Bilanz os. Buchholz. Auszeichnung als niedersächsische Klimakommune, neue Ampelschaltungen in der Innenstadt, Pippi-Langstrumpf-Wette gegen den NDR, Ostring, Flüchtlingsstrom, aktive politische Jugend, das neue Stadtviertel "Canteleu-Quartier" - auf ein ereignisreiches 2015 schaut die Stadt Buchholz in ihrem Jahresrückblick. • Bereits im...

1 Bild

Realsatire mit wenig Inhalt / Ostring-Streit als Radiospektakel

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 23.10.2015

MOMENT MAL mi. Buchholz. Die Debatte über die seit 40 Jahren geplante, umstrittene Buchholzer Umgehungsstraße „Ostring“ war jetzt Thema einer Diskussionsveranstaltung, die der Radiosender NDR1 im Rahmen seiner Sendung „Jetzt reicht´s“ organisiert hatte. Die Sendereihe will Bürgern ein Forum bieten, über Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, mit Politik und Verwaltung zu streiten. Aufgezeichnet wurde in der Buchholzer...

Ostring: Grüne schießen gegen FDP und CDU

Oliver Sander
Oliver Sander | am 03.10.2015

os. Buchholz. Das muntere Ping-Pong in der Buchholzer Politik, wer denn nun Schuld am gescheiterten ergänzenden Mediationsverfahren in Sachen Ostring hat, geht weiter. Jetzt melden sich die Grünen zu Wort und werfen CDU und FDP vor, eine Lösung zur umstrittenen Umgehungsstraße zu verhindern und Chancen für Buchholz zu verspielen. Wie berichtet, hatten sich CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Eschler und FDP-Fraktionschef Arno...

Jetzt entscheidet (wohl) das Gericht

Oliver Sander
Oliver Sander | am 15.09.2015

Buchholz: Ergänzende Mediation zum Ostring scheitert os. Buchholz. Der Streit um die Umgehungsstraße Ostring in Buchholz wird aller Voraussicht nach vor Gericht entschieden: Die vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg vorgeschlagene ergänzende Mediation ist gescheitert. Nach einem Telefonat mit CDU-Fraktionsvorsitzendem Andreas Eschler sieht Markus Troja, Mediator aus Oldenburg, keine Möglichkeiten für ein...

Ostring: Mediator sucht das Gespräch

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.09.2015

os. Buchholz. Bevor über das „ergänzende Mediationsverfahren“ zur Umgehungsstraße Ostring in Buchholz entschieden wird, will der Mediator Dr. Markus Troja noch einmal mit Vertretern beider Lager reden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Mediator und Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in Oldenburg. Wie berichtet, hatte Barbara von Seebach, Güterichterin am Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG), ein...

1 Bild

"CDU und FDP sind nicht konsenswillig"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 01.09.2015

Diskussion um Ostring-Mediation: Jetzt spricht Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker os. Buchholz. In der Diskussion über das Mediationsverfahren zur Umgehungsstraße Ostring meldet sich jetzt Grünen-Fraktionsvorsitzender Joachim Zinnecker (60) zu Wort. "Leider sind CDU und FDP nicht konsenswillig, sodass es wohl zu einem Entscheid des Oberverwaltungsgerichtes kommen wird. Danach steht Buchholz erst recht mit leeren Händen...