Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lagerhalle auf Obsthof in Nordkehdingen abgebrannt / 1 Million Euro Schaden

Die Lagerhalle mit Obst, Maschinen und Paletten wurde bei dem Brand völlig zerstört (Foto: Polizei)
am. Balje. Ein Großbrand in Balje zerstörte in der Nacht auf den Himmelfahrts-Donnerstag eine Lagerhalle auf einem Obsthof in der Straße Süderdeich und verursachte einen Schaden von rund einer Million Euro. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.
Gegen drei Uhr morgens bemerkte der Eigentümer das Feuer und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Die Brandursache ist bisher ungeklärt.
In der 800 Quadratmeter großen Halle befanden sich neben einem Obstlager mehrere landwirtschaftliche Maschinen sowie ein Hackschnitzel- und Palettenlager. Zerstört wurde bei dem Brand auch die Photovoltaikanlage, die sich auf dem Dach der Halle befunden hatte, und eine angrenzende Ferienwohnung. "Durch das rechtzeitige Einschreiten der Einsatzkräfte konnte das angrenzende Wohnhaus und der Hofladen gerettet werden", sagt Arno Bull, Ortsbrandmeister der Ortswehr Balje-Hörne.
Insgesamt waren rund 250 Brandschützer an den Löscharbeiten beteiligt. Auch die Spezialisten des Umweltzuges der Kreisfeuerwehr kamen zum Einsatz. Sie bargen einen Container mit Pflanzenschutzmittel. Es habe aber zu keiner Zeit Gefahr für die Umwelt bestanden, so Arno Bull.
Die Löscharbeiten wurden unter anderem durch die herabgefallenen Blechplatten des Hallendachs erschwert. Diese bedeckten zahlreiche Glutherde. Erst im Laufe des Tages traf ein Bagger ein, der die Dachreste und Hackschnitzelhaufen auseinanderziehen konnte.
Tatortermittler und Beamte der Stader Polizeiwache übernahmen vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache. Genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet.
Zu dem Großeinsatz waren Feuerwehren aus Balje-Hörne, Balje,
Freiburg, Oederquart und Krummendeich sowie die Ortswehren aus
Neuhaus, Wingst und Geversdorf aus dem benachbarten Landkreis
Cuxhaven angerückt. "Die Zusammenarbeit der Wehren aus den verschiedenen Landkreisen hat sehr gut funktioniert", so Arno Bull.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brandausbruch
in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 04779 - 8008 zu melden.