Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viele spannende Einsätze

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Henning Klensang (re.) zeichnete Ferdinand Sick für seine 70jährige Mitgliedschaft aus (Foto: sum)

Ferdinand Sick für 70jährige Mitgliedschaft geehrt

sum. Nordkehdingen. Im vergangenen Jahr gab es für die Feuerwehren in Nordkehdingen weniger zu tun. Dafür konnte Gemeindebrandmeister Sven Nemitz auf der Jahreshauptversammlung der Nordkehdinger Blauröcke von einigen um so aufregenderen Einsätzen berichten.

„Einer der spektakulärsten Einsätze war das brennende Windkraftrad in Oederquart“, erklärte Sven Nemitz auf WOCHENBLATT-Rückfrage. Zwar sperrten die Freiwilligen nur das Gelände ab und warteten, bis das Feuer von selbst erlosch. „Doch so etwas hat man nicht alle Tage“, berichtete der Gemeindebrandmeister. Nur einen Monat später zerstörte ein Großfeuer zwei große Lagerhallen und eine Ferienwohnung auf einem Obsthof in Balje. Insgesamt 250 Brandschützer verhinderten, dass auch das Wohnhaus den Flammen zum Opfer fiel. Im August stießen die Freiwilligen bei ihren Löscharbeiten an einem brennenden Haus in Wischhafen-Hamelwörden auf eine Hanf-Plantage.

Eine besondere Ehrung kam in diesem Jahr Kamerad Ferdinand Sick aus Freiburg zu Teil. Der 89-Jährige ist bereits seit 70 Jahren Mitglied der Ortswehr in Freiburg und leitete diese 17 Jahre lang als Ortsbrandmeister. Für seinen ehrenamtlichen Einsatz wurde der aktive Rentner bereits im November 2015 mit dem „Vereinsmeier“ ausgezeichnet.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Fabian Otto. Rolf Huse und Sven Nemitz aus Wischhafen, Günher Burwieck aus Freiburg, Fred Schütt aus Oederquart und Rolf Witt aus Krummendeich geehrt. Klaus Albrecht und Uwe Rogge aus Balje gehören der Feuerwehr bereits seit 40 Jahren an.