Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Arp-Schnittger-Orgel in Oederquart wird Projekt des Monats

Manuela Ahlf (re.) und Wolf-Christian von Uslar-Gleichen (li.) freuten sich über den von Karsten Behr überreichten Scheck (Foto: sum)
Bingo-Umweltstiftung spendet 500 Euro

sum. Oederquart. „Ich bin tief beeindruckt,“ erklärte Karsten Behr, Geschäftsführer der Niedersächsischen Umweltstiftung, bevor er die „Restaurierung der Arp-Schnittger-Orgel“ zum Projekt des Monats Juni auszeichnete und Manuela Ahlf vom Kirchenvorstand Oederquart und Wolf-Christian von Uslar-Gleichen vom Förderverein einen Scheck über 500 Euro überreichte.

„Eine kleine Gemeinde in einer relativ strukturschwachen Gegend lädt sich so ein Projekt auf. Das geht nur, wenn viele mitarbeiten“, lobte Behr das Engagement im Ort, „da steckt so viel Ehrenamt drin, das verdient eine Auszeichnung." Insbesondere dem tatkräftigen Einsatz des Orgel-Liebhabers Wolf-Christian von Uslar-Gleichen aber auch dem Engagement des Kirchenvorstands und hier insbesondere des im vergangenen Jahr verstorbenen Vorsitzenden Hans Oldenburg ist es zu verdanken, dass die Bingo Umweltstiftung die mittlerweile vollständig erfolgte Restaurierung der 1682 errichteten Arp-Schnittger-Orgel mit insgesamt 40.000 Euro bezuschusste.

„Es ist ein wahr gewordenes Märchen“, freute sich Pastorin Martina Janssen und Landtagsabgeordneter Kai Seefried erläuterte, dass die Orgel im kommenden Niedersächsischen Landtag ein Thema sein wird, da sie möglicherweise zum Unesco Weltkulturerbe ernannt werden soll. Und auch Bürgermeister Jörg Oldenburg zeigte sich begeistert: „Das wird viele Musikinteressierte nach Oederquart ziehen. Der heimische Gastwirt fragte schon an, ob er noch Gästezimmer anbauen soll.“