Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausbau der Datenautobahnen

Viele Bürger aus Drochtersen können in Zukunft auf der schnellen EWE-Datenautobahn durchs Netz "rasen"

Schnelles Internet für weitere 1.700 Haushalte


sum. Drochtersen. Das regionale Telekommunikationsunternehmen EWE TEL treibt den Breitbandausbau in der Gemeinde Drochtersen voran. Rund 1.700 weitere Haushalte können demnächst endlich schneller im Internet unterwegs sein.

Am vergangenen Freitag berichteten Bürgermeister Mike Eckhoff und EWE-Kommunalbetreuer Björn Muth, dass die EWE auf eigene Kosten noch in diesem Jahr 14 Verteilerkästen im Bereich entlang der L111 zwischen Dornbusch und Barnkrug aufstellen und Glasfaserkabel anschließen wird. So sind Bandbreiten von bis zu 100 Mbit pro Sekunde möglich. Wie viel davon in den einzelnen Haushalten ankommt, hängt jedoch von der Länge und der Qualität der kupfernen Hausleitungen ab.

Bis Ende des Jahres steigt die Zahl der Haushalte, die in der Gemeinde das schnelle Netz der EWE nutzen können, auf insgesamt 4.000. „Als regionaler Anbieter bauen wir vor allem auch außerhalb der großen Ballungszentren die Breitbandversorgung weiter aus und schließen weiße Flächen“, erklärt Björn Muth von der EWE-Geschäftsdirektion Bremervörde/Seevetal.

Auch Bürgermeister Mike Eckhoff freut sich: „Für unsere Gemeinde ist das ein wichtiger Entwicklungsschritt. Gerade junge Familien zieht es wieder stärker hinaus aufs Land. Schnelle Internetanschlüsse sind da ein wichtiges Entscheidungskriterium. Aber auch bei Gewerbetreibenden sind gut ausgebaute Datenautobahnen unerlässlich.“

Damit die Bürger sich vor Ort in Drochtersen beraten lassen können, plant die EWE im November die Eröffnung eines Partnershops in der Drochtersener Straße 32 gegenüber der Sparkasse. Telefonisch ist der Shop bereits jetzt unter 04143 – 329 7070 erreichbar.

Ein Beratungstag findet auch am Dienstag, 27. September, von 9 bis 18 Uhr im Rathaus in Drochtersen statt.