Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Behörde genehmigt Deichneubau

Die Oste in Hachthausen

Unterlagen liegen bei den Samtgemeinden zur Einsicht aus

tp. Hechthausen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat mit einem Pfeststellungsbeschluss den Deichneubau am Oste-Bogen bei Hechthausen genehmigt.

Noch bis einschließlich Mittwoch, 1. April, liegen die Entwürfe bei den Samtgemeinden Hemmoor und Oldendorf-Himmelpforten während der üblichen Öffnungszeiten für jedermann zur Einsicht aus. Auch im Internet unter http://www.nlwkn.niedersachsen.de sind die Unterlagen zu finden.

Neu errichtet wird der Deich im Hechthausener Ortsteil Klint am Nordufer der Oste auf einer Länge von ca. 1,8 Kilometern. Der Deich soll auf das erforderliche Maß erhöht und vom Ufer der Oste zurück verlegt werden. Außerdem ist der Neubau eines Deichverteidigungsweges vorgesehen.

Insgesamt rechnet die Behörde mit einer Bauzeit von vier bis fünf Jahren. Die Kosten betragen rund 5,7 Mio. Euro.