Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Goldene Hecht schwimmt nach Freiburg

Der Hobby-Filmer Claus List mit seiner zweiten Doppel-8-Kamera
Freiburg (Elbe): Obstmarschenweg |

Entlang der Oste findet der pensionierte Schulleiter Claus List (69) seine Filmideen


sum. Freiburg. Claus List ist ein Filmemacher aus Leidenschaft. Für den von ihm produzierten Streifen „Menschen am Fluss - ein Sommerausflug entlang der Oste“ hat der pensionierte Lehrer aus Freiburg jetzt den Oste-Kulturpreis "Goldener Hecht" in der Kategorie Medien gewonnen. Der Film handelt von zwei jungen Mädchen, die bei einer Fahrradtour Land und Leute am Ostefluss kennen lernen.

Seit seiner frühestens Jugend dreht Claus List mit Begeisterung Filme. „Meine erste Doppel-8-Kamera habe ich mir von meinem Konfirmationsgeld gekauft.“ erklärt er stolz, „Aber um mir meine Arbeit auch ansehen zu können, musste ich mir damals den Projektor von einem bekannten Fotohändler ausleihen.“

Geboren wurde Claus List in Osterode im Harz. Im Laufe seines Lehramtsstudiums in Göttingen hat er im Sommer 1967 ein Praktikum an der Freiburger Realschule absolviert und auf einem Sportfest seine jetzige Frau Barbara kennen gelernt. Diese Liebe hat ihn 1970 schließlich endgültig nach Freiburg in das großelterliche Haus seiner Frau geführt, wo das seit fast 46 Jahren verheiratete Ehepaar noch heute lebt.

Von 1970 bis 2000 war Claus List an der jetzigen Haupt- und Realschule in Freiburg als Lehrer und lange Zeit als stellvertretender Schulleiter tätig. Im Februar 2000 hat er die Stelle des Schulleiters an der Haupt- und Realschule in Lamstedt übernommen.

Seit seinem Übertritt in den Ruhestand im Februar 2010 kann sich Claus List ganz seiner großen Film-Leidenschaft widmen, die auch seine Ehefrau teilt. Anfang der 70er Jahre hat das Paar gemeinsam jährlich einen Film über die wichtigsten Ereignisse in Freiburg gedreht. Während Claus List die Dreharbeiten übernommen hat, war seine Frau für die Vertonung zuständig. „Da der Obstmarschenweg, an dem wir wohnen, auch damals tagsüber stark befahren war, haben wir die Vertonung der Filme nachts vorgenommen, was unsere Kinder uns heute noch manchmal vorhalten“, erklärt der Filmemacher mit einem Schmunzeln.

Seit einigen Jahren ist die Oste sein begehrtes Filmobjekt. 2011 hat er einen Film über die Oste-Fähre in Brobergen und 2012 über den Leuchtturm in Balje gedreht. Doch gerade auf das letzte Filmprojekt ist er besonders stolz. Etwa 20 Stunden Rohmaterial hat er im vergangenen Sommer zusammengedreht und daraus mit Hilfe seines Sohnes Andrew (31) in seiner seit 2009 bestehenden Videoproduktion Avantourfilm in Bremervörde den prämierten Film erstellt.

Und auf die Frage, was er als Nächstes plane, erklärt Claus List, im Sommer könne man ihn wieder an der Oste finden, wo er den zweiten Teil des Sommerausflugs drehen werde.

Den Film „Menschen am Fluss - Ein Sommerausflug entlang der Oste“ gibt es bei der Touristik-Information in Bremervörde, in der Gaststätte Plate’s Osteblick in Gräpel, im Café Central in Osten, in Lemke’s Dorfladen in Oberndorf und unter www.avantourfilm.com