Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Überraschung ist gelungen

Einen Ehrenplatz für die Ehrenurkunde hat Hans-Heinrich Janßen schon gefunden

Hans-Heinrich Janßen zum Ehrenbürgermeister von Oederquart ernannt


sum. Oederquart. Hans-Heinrich Janßen schaut immer noch total überwältigt auf die ihm überreichte Urkunde. Auf der letzten Sitzung in diesem Jahr wurde ihm vom Rat der Gemeinde Oederquart überraschend der Titel des Ehrenbürgermeisters verliehen. „Hätte ich vorher mal auf die Tagesordnung geguckt, hätte ich vielleicht schon was geahnt,“ lacht der Landwirt, der diese Woche seinen 65. Geburtstag feiern wird.

Von 1991 bis zur Übergabe des Amtes an Heinz Mahler im Jahr 2011 war Hans-Heinrich Janßen Bürgermeister von Oederquart. „Die Arbeit habe ich immer gerne gemacht,“ sinniert er, „aber irgendwann muss man aufhören.“ Doch so ganz lässt ihn die Politik nicht los. Seit der Amtsaufgabe steht er dem Gemeinderat als beratendes Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Tourismus zur Seite.

Langeweile steht auch sonst bei Hans-Heinrich Janßen nicht auf dem Plan. Der seit 41 Jahren mit Ehefrau Maria (65) verheiratete Vater von drei Kindern (39, 38 und 27) hat zwar im Sommer seinen landwirtschaftlichen Betrieb an Sohn Henning (38) übergeben. Er unterstützt den Junior aber weiterhin tatkräftig auf dem Hof. Seine neu gewonnene Freizeit genießt der Rentner mit seinen vier Enkeljungs oder widmet sich seiner kleinen Hannoveraner-Pferdezucht. Außerdem steht er seit vier Jahren dem Kehdinger Reitclub als Vorsitzender zur Verfügung.