Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eiskaltes Probeschwimmen

Bärbel Brümmer zieht ohne mit der Wimper zu zucken ihre erste Saison-Runde im noch eisigkalten Naturfreibad

Mitglieder des Fördervereins bringen das Naturfreibad auf Vordermann

sum. Krummendeich.sum. Krummendeich. Bei dem wechselhaften Aprilwetter ist es kaum zu glauben, aber in nur einem Monat soll die Badesaison in Krummendeich wieder starten. Die Mitglieder des Fördervereins trafen sich am Wochenende, um gemeinsam das Naturfreibad wieder auf Vordermann zu bringen und obligatorisch ein erstes Bad zu nehmen.

An der Stelle des heutigen Freibades stand einst ein Bauernhof, der bei der Sturmflut und dem Deichbruch im Jahre 1825 zerstört wurde. Bereits vor und während des zweiten Weltkrieges wurde das als "Kuhle" bezeichnete, 6.800 Quadratmeter große Loch als Badeanstalt genutzt.

Seinen heutigen Charakter erhielt das von der Samtgemeinde Nordkehdingen geführte Naturfreibad mit der Gründung des Fördervereins vor 13 Jahren. Unter der Leitung des Mitbegründers Eduard von Reden-Lütcken machte es sich der Verein zur Aufgabe, die Sanierung zu unterstützen und die Wasserqualität durch Anpflanzung eines Schilfsteppichs zu verbessern. Um Familien und junge Leute an das "Loch" zu locken, wurden mit den Jahren eine Wasser-Matsche-Bahn, Surfbretter, Liegen sowie Strandkörbe angeschafft und ein Beachvolley-Pallplatz errichtet. Im vergangenen Jahr entstand ein neuer Drei-Meter-Sprungturm. In diesem Sommer wird ein neues Schwimm-Floß die alte Bade-Insel ersetzen.

Damit das Naturfreibad seine besondere Attraktivität für die Badegäste behält, trifft sich der Förderverein jedes Jahr vor dem Saisonbeginn zu einem Arbeitseinsatz. Dann schnappen sich Maike Ahlf und ihre großen und kleinen Mitstreiter Pinsel, Besen und Fugenkratzer, um die Spuren des Winters zu beseitigen. „An dem Naturfreibad hängt unser Herz,“ erklärt die Vorsitzende, die dort als Kind schwimmen lernte.

Und auch, wenn die Wassertemperatur Gänsehaut erzeugte, ließen es sich die besonders hartgesottenen Fördermitglieder nicht nehmen, ein Bad zu nehmen, um sich anschließend bei einer heißen Bratwurst wieder aufzuwärmen.
Die Pforten des Freibades sollen am Pfingstsonntag, 15. Mai, geöffnet werden. „Allerdings darf uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen,“ erklärt Schwimm-Meisterin Ivonne Meyer. Ob die Saison pünktlich beginnt, kann man auf der Facebook-Seite erfahren.