Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Garten wächst im Einwegglas

Anja und Andreas Hahn starten mit ihrem "Garten im Glas" in die Selbständigkeit

Anja und Andreas Hahn starten mit dem grünen Daumen in die Selbstständigkeit


sum. Wischhafen. Wer bei Familie Hahn an der Haustür klingelt, wird von Bo Mattis (4) mit der Frage begrüßt: „Willst Du Kräuter kaufen?“. Schon flitzt er in den Nebenraum, nimmt verschiedene Weckgläser aus dem Regal und zählt auf: „Es gibt Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Salatrauke und Basilikum.“ „Bo weiß Bescheid, er war ja auch von Anfang an dabei,“ erklärt Mama Anja (39) lachend.

Die ehemalige Gemeindepädagogin führt seit September 2014 gemeinsam mit ihrem Ehemann Andreas Hahn (34) aus Wischhafen die kleine Nebenerwerbsfirma „plant.art“, die mit Kräutern aus dem Glas handelt. „Die Idee dazu entstand vor drei Jahren in unserer kleinen Wohnung in Hamburg,“ berichtet Andreas Hahn. Der Diplom-Gärtner wollte unbedingt frisches und essbares Grün zu Hause haben. Also schnappte er sich kurzerhand die Mehl- und Zuckerdosen seiner Frau und experimentierte solange herum, bis das Grundprinzip für ihren „Garten aus dem Glas“ geboren war: Man staple Tongranulat, Vlies, Erde und eine Saatscheibe in einem Einweck-Glas, gieße die Erde espresso-braun und warte, bis was wächst.

Das Grün in der Wohnung Hahn fing an zu sprießen, die ersten mit den "Garten-Bausätzen" beschenkten Freunde waren total begeistert und der Traum vom eigenen Geschäft geboren. In jeder freien Minute tüftelte Andreas Hahn mit Leidenschaft weiter an der Zusammenstellung der Kräutergläser. „Und ich stellte mich immer als Hobby-Gärtner zur Verfügung“, sagt Anja Hahn schmunzelnd, „denn was bei mir wächst, wächst auch bei anderen.“

Als das „Hahn-Team“ vor zwei Jahren nach Wischhafen in ein Haus mit Garten zog, war plötzlich genügend Platz da, um tatsächlich in die Selbstständigkeit zu starten. Während Andreas Hahn hauptberuflich als Obstbau-Experte im Alten Land tätig ist, sorgt Anja Hahn für die Vermarktung ihrer „Gärten im Glas“, noch im Nebenerwerb, damit genügend Zeit vor allem für Sohnemann Bo Mattis bleibt.

Für ihre Geschäftsidee sind Anja und Andreas Hahn im September 2014 vom Stader Gründungsnetzwerk mit dem Sonderpreis „Nebenerwerb“ belohnt worden. „Unser Traum ist tatsächlich wahr geworden,“ freut sich Andreas Hahn. Und er soll noch weitergehen. Familie Hahn hat noch mehr "grüne" Pläne auf Lager, von denen sie einige im kommenden Jahr in Angriff nehmen wollen. Doch nur die Idee vom Junior verrät Anja Hahn mit einem Schmunzeln: „Bo plant eine Kastanienzucht im Glas.“

• Den "Garten im Glas" gibt es im Internet unter www.plant-art.de