Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gratis-Kastration von Katzen im Minutentakt

Tierschützerin Regina Sommer kämpft auf ungewöhnliche Weise für die Kastration von Freigänger-Katzen (Foto: sum)

Tierschützerin aus Oederquart lädt zu einer außergewöhnlichen Aktion ein

sb. Oederquart. Mit einer ungewöhnlichen Idee möchte Regina Sommer (54) aus dem kleinen Dorf Oederquart in Nordkehdingen ein Zeichen gegen die Katzenschwemme setzen. Am Samstag, 11. Oktober, lässt sie von einem Tierarzt-Team bis zu 100 Freigänger-Katzen und -Kater im Minutentakt kastrieren. Die Kosten übernimmt eine Sponsorin, die anonym bleiben möchte. Zusätzlich werden Spenden entgegengenommen.

"Insbesondere auf Bauernhöfen tummeln sich nicht kastrierte Katzen, die sich unkontrolliert vermehren", sagt Regina Sommer. Weil die Tiere offiziell niemandem gehören, findet trotz der in Nordkehdingen bestehenden Kastrationspflicht bei vielen Samtpfoten keine Geburtenkontrolle statt. Welche Folgen das hat, weiß die Tierfreundin aus eigener Erfahrung. Gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Preuschoff (60) betreibt sie auf ihrem Grundstück in Nordkehdingen einen kleinen, privaten Gnadenhof für unerwünschte Tiere. Zu ihren Schützlingen gehören drei Pferde, zehn Hunde, fünf Schafe, drei Enten, eine Ziege - und acht Katzen.

Um der Katzenschwemme Einhalt zu gebieten, kam Regina Sommer auf die Idee, mit Hilfe eines Sponsors einen kostenlosen Kastrationstag für Freigänger-Katzen aus Oederquart und Umgebung zu veranstalten. Eine Anmeldung der Tiere unter Tel. 04779 - 926 757 ist erforderlich. Sollte die Nachfrage das Kontingent übersteigen, gibt es einen Folgetermin Anfang kommenden Jahres. Für scheue Freigänger-Katzen können Fallen zur Verfügung gestellt werden.