Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Hier gefällt es mir"

Katrin Kruspe

Katrin Kruspe ist neue Schulleiterin in Dornbusch



sum. Dornbusch.
ange musste die Grundschule Dornbusch nach einer neuen Schulleiterin suchen und hat diese mit Katrin Kruspe (62) gefunden. Sie ist in Hamburg aufgewachsen und studierte dort Germanistik, Lern- und Sprachbehindertenpädagogik. Bis vor Kurzem unterrichtete sie im integrativen Bereich und kümmerte sich um schulpflichtige Kinder von Asylsuchenden.

Drei Fragen des WOCHENBLATTs an die neue Schulleiterin:
1. Warum sind Sie Lehrerin geworden?
Nach dem Abitur wollte ich auf gar keinen Fall wieder in die Schule! Ich wollte Logopädin werden, erhielt jedoch keinen der raren Ausbildungsplätze. Also suchte ich nach inhaltlich Ähnlichem und entschied mich für Sprachbehindertenpädagogik. In Kombination mit den anderen Fächern wurde daraus dann doch eine Lehrerin. Diese Umorientierung habe ich übrigens nie bereut.

2. Aus welchen Gründen haben Sie sich für die Grundschule in Dornbusch entschieden?
Ich suchte eine neue Herausforderung. Die Leitung einer Grundschule auf dem Land zu übernehmen, reizte mich. Ich hatte zwei Grundschulen zur Auswahl, doch der Ort und seine Schule, auch im Hinblick auf die Kooperation mit den Nachbarschulen, passen letztlich besser zu mir.

3. Welche Projekte wollen Sie in den kommenden Jahren voranbringen?
Mit Blick auf die aktuellen Anforderungen will ich das selbstbestimmte Lernen voranbringen und zu einer Veränderung der Lernkultur ermuntern. Sowohl die Integration als auch die Inklusion liegen mir sehr am Herzen. Als Leiterin will ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Eltern und Kindern erarbeiten, in welche Richtung und in welchem Tempo sich die Schule und der Unterricht zukünftig entwickeln sollen. Außerdem möchte ich, dass die Homepage der Schule ein Schmuckstück wird.