Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilfsangebote für das Gedenkkonzert

Ruth Schwarz-Harder und ihr Sohn Kevin Harder mit einem Bild des verstorbenen Dennis (†)

Nach WOCHENBLATT-Aufruf: Band-Manager will bei Planung unterstützen

tp. Oederquart. "Es gibt Menschen, die uns unterstützen möchten", freut sich Kevin Harder (22), Bruder des verstorbenen Dennis Harder (17†), der im vergangenen Jahr bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam. Wie berichtet, planen Kevin Harder und seine Mutter Ruth Schwarz-Harder (50) ein Benefiz-Rockkonzert in Gedenken an den geliebten Bruder und Sohn und baten in dem WOCHENBLATT-Artikel "Mit Musik die Trauer überwinden" um Unterstützung.
"Der Manager einer Band meldete sich bei uns", berichtet Kevin Harder. "Seine Musikgruppe will bei dem Benefiz-Konzert auftreten." Zudem wolle der Manager der Familie Harder bei der Veranstaltungsvorbereitung unter die Arme greifen. "Er will nach Oederquart kommen und sich die räumlichen Gegebenheiten ansehen", so Kevin Harder. Fürs Erste hat die Familie den Schützenplatz in Oederquart als Veranstaltungsort ins Auge gefasst. Dort gibt es eine Freifläche für die Bühne und Sanitäranlagen. Angedacht ist auch, die Feuerwehr mit einzubinden. Die Retter könnten sich unter anderem mit einem Infostand an dem Event beteiligen.
"Es gibt weitere Hilfsangebote", so Kevin Harder. "Sie sind allerdings noch nicht spruchreif."
• Das Konzert, dessen Erlös in Verkehrstrainingsmaßnahmen für Fahranfänger fließt, soll im kommenden Jahr stattfinden.
• Kontakt: Tel. 04779 - 8994758, E-Mail: k.harder2@gmx.de.