Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Hippi“ regiert in Wolfsbruch

König Maik Funck beim Abschreiten der Front
Wischhafen: Gasthaus Sieb |

Maik Funck ist Schützenkönig / Regelwerk geändert


sum. Wolfsbruch.
Während draußen Sturmtief Zeljko vorüberzog, tobte auf dem Saal des Gasthauses Heiko Sieb in Wischhafen die Stimmung, als Maik Funck (38) zum neuen König des Schützevereins "Eichel" Wolfsbruch proklamiert wurde. Der verheiratete Tischler mit Spitznamen "Hippi" ist seit 23 Jahren im Verein und hat den Titel eigentlich seiner Frau zu verdanken. Die hatte nämlich keine Lust zum Losgehen und erklärte ihrem Mann: "Ich komme nur mit zum Ball, wenn du König wirst." Rolf Funck steht ihm im kommenden Jahr als Adjutant zur Seite.

Eine Königin gibt es nicht, weil Wolfsbruch als erster Schützenverein der Region kurz zuvor beschlossen hat, dass Männer und Frauen zukünftig gemeinsam um den Königstitel kämpfen müssen.

Bei den Jungschützen gilt diese Regelung schon länger und so freute sich Anna Burwieck (23), dass sie die Schärpe von ihrer kleinen Schwester und Adjutantin Sarah übernehmen durfte.

Die weiteren Majestäten sind Jannick Holthusen und Cora Viehmann (Kinderkönige), Aron Viehmann und Rieke Funck (Prinzen), Frank und Kirsten Hasselbusch (Könige der Könige), Thomas Hasselbusch und Anke Schlichting (Vereinsmeister), Sarah Burwieck und Nils Hinsch (Vereinsmeister der Jungschützen), Mario Mau und Kerstin Tiedemann (Vereinsmeister Luftpistole), Harald Funck (Musikkönig) und Kathrin Hinsch (Jugendmusikkönigin)