Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Jammern ist überflüssig"

Christa Schliecker (v.li.), Angela Köpke, Jasmin Lorenzen, Elke von Holt und Karin Behrmann stießen mit "ihren" Frauen auf das neue Jahr an

In Kehdingen starten vier Landfrauenvereine gemeinsam in das neue Jahr


sum. Wischhafen. Einmal im Jahr findet eine ganz besondere Aktion aller Landfrauen aus Kehdingen statt: Gemeinsam begrüßten die vier Ortsvereine Großenwörden, Kehdingermoor, Nord- und Südkehdingen das neue Jahr mit einem Glas Sekt und holten sich einen mächtigen Motivationsschub.

Über 200 Frauen und nur einige wenige Männer folgten der Einladung und wurden von Christa Schliecker, Vorsitzenden des Landfrauenvereins Großenwörden, im Gasthaus Sieb in Wischhafen begrüßt. Mit den Worten: „Uns in Kehdingen geht es richtig gut, da ist Jammern überflüssig“, übergab sie schließlich das Mikrofon an den „Trainer im Norden“.

Motivations-Trainer Hubert Stelling aus Bremerhaven brauchte gar nicht lange, um die überwiegend weiblichen Zuhörer mit seinem Programm „Hör auf zu jammern – lebe endlich“ in seinen Bann zu ziehen. Mit vielen kleinen Filmchen und Tricks gab er Hilfen, um im Alltag im Gleichgewicht zu bleiben. So sollten die Frauen auf Schnürsenkel verzichten und „intelligente Briefe“ gleich in den Müll entsorgen, um im Leben ein Jahr Zeit einzusparen. Fliegenklatschen in allen Variationen und die Konversation mit seinem inneren Schweinehund sorgten dabei ebenso für ausgelassenes Gelächter wie die Nachricht, dass die Schneeflocke in Bayern sich über fröhliche Skifahrer freut, während die Kollegin in Wischhafen vergnügt ein Verkehrschaos verursacht.

Und mit dem Hinweis an die Männer: „Schenken Sie Ihrer Frau mal eine Rose", gingen die Frauen und Männer vom Lande hochmotiviert und gut gelaunt nach Hause. Sie wissen jetzt: "Mit einem Lächeln im Gesicht lässt sich nur schwer an etwas Schlechtes denken!"