Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lena Raddatz leitet seit einem halben Jahr den Kornspeicher in Freiburg

Lena Raddatz ist seit einem halben Jahr Geschäftsleitung des Kornspeichers in Freiburg (Foto: Rita Helmholtz)
(am). Von einem großen Kulturbetrieb mit vielen Mitarbeitern in Hamburg ist Lena Raddatz (31) zum Kornspeicher gewechselt. Seit einem halben Jahr leitet sie jetzt die Geschicke der Kulturstätte in Freiburg. So hat die Institution, die vorher von Ehrenamtlichen des Fördervereins geleitet wurde jetzt eine Ansprechpartnerin, bei der die Fäden zusammenlaufen. Das Programm, das das Profil des Hauses bestimmt, wählt sie gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe aus.
Lena Raddatz bringt fachliches Know-how nach Freiburg. Sie hat Kunstwissenschaft und Germanistik in Bremen studiert und später in Hamburg als Assistentin der Geschäftsleitung bei der Stiftung Kulturpalast Hamburg gearbeitet. Ihre erste Bewährungsprobe als Geschäftsleitung in Freiburg musste sie bereits im Januar bestehen, als der Kornspeicher den regulären Gastrobetrieb einstellen musste. "Ich finde, wir haben das gut hingekriegt", sagt sie im Rückblick und würdigt damit auch die Ehrenamtlichen. Eine Herausforderung sei es aber schon gewesen. "Wir mussten die Wogen glätten und uns die Frage stellen, wie wir es ohne Gastronomie schaffen."
Die Kulturstätte setzt jetzt unter anderem mehr auf die Vermietung der Räume. Und auch am Programm wird gefeilt. In Absprache mit dem Förderverein möchte Lena Raddatz das Programm vielfältiger gestalten. "Wir möchten noch mehr junge Menschen und vor allem auch Familien ansprechen", sagt die Geschäftsführerin. "Wir planen beispielsweise, den Kornspeichermarkt ansprechender für Kinder zu machen. Außerdem wird es demnächst ein Kindertheater und ein Kinder-Uni-Programm geben." Ihr persönlich ist es darüber hinaus ein Anliegen, den Kornspeicher auch unter der Woche mit Angebote wie Zumba oder Chor zu beleben. "Ich wünsche mir, dass es fest in den Köpfen ist, dass der Kornspeicher ein Haus für die Bevölkerung ist", sagt Lena Raddatz.
Für die Arbeit im Kornspeicher ist sie mit ihrem Partner aus Hamburg nach Freiburg gezogen. "Für mich stand von Anfang an fest, dass ich den Job nur machen kann, wenn ich vor Ort bin", sagt sie. Und ohnehin wollte sie nicht für immer in der Großstadt bleiben. "Ich finde die Landschaft in Kehdingen wunderschön. Ich genieße es, am Deich spazieren zu gehen." Und auch in ihrem neuen "Team" fühlt sie sich wohl. "Es ist toll zu sehen, mit wie viel Einsatz die rund 30 aktiven Ehrenamtlichen bei der Sache sind."
• Weitere Infos auf www.kornspeicher-freiburg.de, raddatz@kornspeicher-freiburg.de oder unter Tel. 04779 - 8994474